Meldung vom 06.04.2021
Die Digitalisierung erfasst alle Lebensbereiche und macht auch nicht - so zumindest der Plan - vor den AWO-Seniorenbegegnungsstätten Halt. Im Gegenteil: Die AWO möchte ihre Einrichtungen in Dortmund digital ausstatten und den Senioren*innen Hilfestellung leisten, im „Neuland“ Fuß zu fassen. Denn immer häufiger werden auch Hochbetagte mit dem Internet konfrontiert - jüngstes Beispiel ist die Terminvergabe für die Corona-Impfung. Die AWO möchte der digitalen Exklusion der Senior*innen etwas entgegensetzen.weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
Aber am schönsten ist nun einmal die persönliche Begegnung. Das denken sich auch die vielen regelmäßigen Gäste des Eugen-Krautscheid-Hauses (EKH) am Westpark. Da ist täglich der ein und die andere, die klingeln, um vor der Tür auf Abstand und wohlmaskiert, ein Wort mit Hausleiterin Tanja Tenholt und ihrem Kollegen, dem Begegnungsstätten-Fachmann Frank Pranke, zu wechseln.weiterlesen
Meldung vom 25.03.2021
Wie kaum ein anderer Bereich standen die Alten- und Pflegeheime im Fokus der Politik. Das erste Jahr der Corona-Pandemie war für alle Beteiligten vor Ort unglaublich anstrengend und herausfordernd: „Für die Pflegekräfte vor Ort, die Unglaubliches geleistet haben, um sich den Veränderungen anzupassen. Aber auch für Angehörige, die im ersten Lockdown keine Gelegenheit mehr hatten, Angehörige zu besuchen. Und für Bewohner*innen, die sich auf Einschränkungen und Veränderungen einstellen mussten“, erklärt Mirko Pelzer, Leiter des Fachbereichs Senior*innen bei der AWO.weiterlesen
Meldung vom 25.02.2021
Berlin, den 25.02.2021. Heute hat die Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas den Antrag der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und der Gewerkschaft ver.di, den Tarifvertrag für die Altenpflege über eine Rechtsverordnung für allgemeinverbindlich zu erklären, abgelehnt. Entscheidend waren die Stimmen der Dienstgeberseite. Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt kritisiert die Entscheidung scharf. Dazu erklärt Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes:weiterlesen
Meldung vom 17.02.2021
Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der neuen Verordnung zur Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 in Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, vollstationären Einrichtungen der Pflege, ambulanten Pflegediensten, besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe und ähnlichen Einrichtungen (Coronatestungsverordnung - CoronaTestVO) vom 5. Februar 2021 dürfenweiterlesen
Meldung vom 02.02.2021
Berlin, den 01.02.2021. In einem aktuellen Interview kritisiert Vizekanzler Olaf Scholz Pflegeeinrichtungen für ihren Umgang mit den Pandemiefolgen. Er wirft ihnen unter anderem vor, trotz vermeintlich ausreichender Unterstützung der Bundesregierung zu lange keine Teststrategien umgesetzt zu haben. Die Arbeiterwohlfahrt weist die Vorwürfe entschieden zurück. Derartige Aussagen seien „ein Schlag in das Gesicht eines Berufsfeldes an der Grenze zum Zusammenbruch“. Die Kritik richte sich an die falschen Adressaten, so der Verband. Sie sei eher an den Gesundheitsminister zu richten.weiterlesen
Meldung vom 01.02.2021
Das Seniorenbüro Eving stellt ab sofort für Seniorinnen und Senioren einen Rollstuhl kostenlos zum Verleih für die Corona Schutzimpfung im Impfzentrum zu Verfügung. Dank der Spende des Sanitätshauses MA kann schnell und unkompliziert der Rollstuhl nach vorheriger Terminabsprache unter 0231-50 29660 im Seniorenbüro Eving gebucht werden.Neben der Rollstuhlspende wurden FFP2 Masken durch das Sanitätshaus dem Seniorenbüro übergeben.Kontakt Seniorenbüro Eving:August-Wagner-Platz 2-444339 Dortmund0231-50 29660weiterlesen
Meldung vom 29.01.2021
Berlin, den 28.01.2021. Die Arbeiterwohlfahrt veröffentlicht heute im Rahmen einer Onlinekonferenz ein Handbuch mit einem Leitfaden und Maßnahmen zur Öffnung der Altenhilfe für queere Senior*innen. Die Biografien von älteren Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (kurz LSBTIQ*) sind oftmals von Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen geprägt.weiterlesen
Meldung vom 28.01.2021
Die AWO hat ihre Mitglieder in Dortmund im Alter über 80 Jahren angeschrieben – und bietet Hilfestellungen bei der Buchung von Impfterminen an, falls diese gewünscht wird. „ Ich freue mich, dass wir zumindest ca. 1.800 Seniorinnen und Senioren in Dortmund ein zusätzliches Unterstützungsangebot machen können.“, so die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Anja Butschkau.weiterlesen
Meldung vom 13.01.2021
Das neue Programmheft für das Jahr 2021 ist da! Auch in diesen besonderen Zeiten gibt es ein neues Heft für das Eugen-Krautscheid-Haus. Es ist allerdings weniger ein Programmheft als ein Informationsheft, da viele unserer regulären Angebote wie Tagesfahrten, Besichtigungen, Musikveranstaltungen oder Basare aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden.weiterlesen