Fachtagung: "Armut bekämpfen - Kindern eine Zukunft geben!"

07.12.2022

WANN? Freitag, 09.12.2022   9:00 Uhr - 15:30 Uhr

WO?     Reinoldinum, Schwanenwall 34, 44135 Dortmund

WAS?    Dass die Schere zwischen Arm und Reich groß ist, wissen wir. Wie groß sie ist und dass sie immer größer wird, nicht unbedingt. Armut ist unser alltägliches Thema in der Sozialen Arbeit. Sie ist sichtbar, wenn wir durch die Straßen in Dortmund gehen. Armut betrifft immer mehr Menschen. Und auch, wenn wir vielleicht selbst nicht armutsbetroffen sind, ändert sich unser eigenes Konsumverhalten angesichts steigender Energiekosten, teurer Mieten und gestiegener Lebensmittelpreise.

Warum gibt es Armut in einem reichen Land, warum wird die Schere immer größer, warum werden die Armen zahlreicher und vor allem: Warum lassen wir es zu, dass bundesweit jedes fünfte Kind, in Dortmund sogar jedes dritte Kind in Armut aufwächst? Darüber, was wir als Gesellschaft, aber auch als AWO und in der Sozialen Arbeit dagegen tun können, wollen wir uns gemeinsam mit versierten Expert*innen am 09.12.2022 in der Zeit von 09:00 bis 15:30 Uhr im Rahmen des Fachtags „Armut bekämpfen – Kindern eine Zukunft geben“ auseinandersetzen.

Als Referent*innen erwarten wir:

Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Armuts- und Reichtumsforscher

Thema: Kinder der Ungleichheit. Wie sich die Gesellschaft ihrer Zukunft beraubt.

Julia Friedrichs, Journalistin, Filmemacherin und Autorin des Buches WORKING CLASS

Thema: Warum wird die Schere immer größer? Und warum es eine kurze Zeit mal anders war.

Erich Fenninger, Geschäftsführer Volkshilfe Österreich

Thema: Wenn Kinder sich das Wünschen verkneifen und wie Kindergrundsicherung Abhilfe schaffen kann!

Dr. Irina Volf, Leitung Armut und Migration, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

Thema: Zukunft früh sichern, weil Zukunft früh anfängt!

Anmeldungen bitte unter : awogegenkinderarmut@awo-dortmund.de

Hier geht´s zum Programmablauf!

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.01.2023
Ihr*e Partner*in kommt ins Krankenhaus, muss medizinisch versorgt werden, kann aber selbst keine eigene Entscheidung zu weiteren Behandlungen abgeben. Eine schriftliche Vorsorgeregelung liegt nicht vor. Bislang hatten Ehepartner*innen nicht die Möglichkeit gehabt sich gegenseitig ohne schriftliche Vollmacht zu vertreten. Mit dem neuen Notvertretungsrecht ändert sich einiges. Hier erhalten Sie einen Überblick. Das ist neuweiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
Jeden 1. Freitag im Monat von 9 bis 11 Uhr im Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund nächster Termin: 03. Februar 2023   Welche Entlastungsmöglichkeiten bietet die Pflegeversicherung für pflegende Angehörige? Die Mitarbeiterinnen der AWO Tagespflege und des Seniorenbüros Innenstadt-West laden herzlich zum Frühstückstreff ein. Hier können Sie ihre Fragen loswerden und Tipps und Erfahrungen austauschen.weiterlesen
Meldung vom 25.01.2023
Vom 19.01. - 22.01.2023 hat der Vorstand der AWO Dortmund im Rahmen seiner jährlich statfindenden Klausurtagung die Weichen für die Arbeit im Jahr 2023 gestellt. Neben den erforderlichen Feststellungen und Beschlüssen zum Wirtschaftsplan wurde auch über die fachlichen Aspekte diskutiert und abgestimmt. Für 2023 steht insbesondere die Belebung der Begegnungsstätten im Mittelpunkt. weiterlesen
Meldung vom 24.01.2023
Umverteilung organisieren und dem Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes gerecht werden!weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
Donnerstag, 2. Februar 2023, 18:30 - 20:00 Uhr Anmeldung unter j.wenzel@awo-dortmund.deDie Zugangsdaten erhalten Sie vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail.   weiterlesen
Meldung vom 18.01.2023
Das Eugen-Krautscheid-Haus präsentiert vom 26.01. – 24.03.2023 „Kunst aus dem Quartier“. Inge Zeller, seit 35 Jahren Künstlerin im Kreuzviertel, stellt ihre Arbeiten in den Räumlichkeiten des EKH aus. Die Ausstellung wird am 26.01. um 16 Uhr mit einer kleinen Vernissage eröffnet. Der Pianist Martin Linke sorgt für musikalischer Nähere Infos und Anmeldung unter Tel. 395720. Wo: Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund Wann: Donnerstag, 26.01.2023, 16 Uhr Kostenfrei! weiterlesen
Meldung vom 17.01.2023
Der Soziale Reisedienst der AWO hat seinen neuen Katalog mit allen Seniorenreisen für 2023 herausgebracht. Er ist kostenlos und für alle erhältlich.weiterlesen
Meldung vom 16.01.2023
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Immer wieder sonntags“ in den AWO Begegnungsstätten, veranstaltet Sören Jagnow in der Begegnungsstätte Lücklemberg ein interessantes „Bogenschießen auf Dosen“. Testen Sie dabei ihre Zielfähigkeit und ruhige Hand. Von Jung bis Alt sind alle herzlich willkommen. Für Kaffee und Kuchen können Kosten anfallen. Nähere Infos und Anmeldung unter 0231/ 39 57 2- 12. AWO Veranstaltungsreihe „Immer wieder sonntags…“ diesmal: Bogenschießen auf Dosen Wer: AWO Begegnungsstätte Lücklembergweiterlesen