Pro Dortmund e.V. wählt neuen Vorstand

20.05.2022

Bild: Heike Henze-Brockmann und Georg Deventer vor den Dortmunder Manifesten (Foto: Peter Tomczyk)

 

Georg Deventer übergibt den Staffelstab an Heike Henze-Brockmann.

Der Verein Pro-Dortmund e.V. hat ein neues Führungsteam: Heike Henze-Brockmann wurde auf der Mitgliederversammlung am 19. Mai zur neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertretenden Vorsitzender wurde Peter Arlt. Der insgesamt 6-köpfige Vorstand freut sich über den Führungswechsel und die Aufgabe, sich für Demokratisierung und gegen Rechtsextremismus zu engagieren.

Der neue Vorstand dankte dem langjährigen Vorsitzenden Georg Deventer, der den Verein 14 Jahre lang seit seiner Gründung im Jahr 2008 führte, für sein vielfältiges Engagement. Georg Deventer war einer der Initiatoren der Dortmunder Manifeste. Er vertrat Pro Dortmund im Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus Dortmund, organisierte Studienfahrten zu Holocaust-Gedenkstätten und Ausstellungen für mehr Demokratie.

Der Verein Pro Dortmund tritt ein für ein Dortmund, das geprägt ist von Demokratie, Vielfalt, Toleranz und Teilhabe und wendet sich gegen rechte und rechtsextremistische Tendenzen in der Gesellschaft. Der Verein setzt sich für ein friedliches Zusammenleben aller in Dortmund lebenden Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Nation und ihrer religiösen Beziehung ein. Menschen vieler Nationalitäten, Kulturen und Religionen sind in Dortmund zu Hause. Humanität, Solidarität und demokratischer Umgang miteinander sind Grundwerte des zivilen Zusammenlebens, für die sich der Verein Pro-Dortmund engagiert.

Die Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund ist korporatives Mitglied des Pro Dortmund e.V.

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.07.2022
Die Streichung des §219 a StGB bedeutet einen wichtigen Schritt hin zu mehr körperlicher Selbstbestimmung. Der Zugang zu Informationen ist für betroffene Schwangere endlich erleichtert. weiterlesen
Meldung vom 04.07.2022
Hören Sie in den tollen Radiobeitrag der dobeq-Radstation am HBF von Radio 91.2 hinein. Er ist hier zu finden! Weitere Informationen zu unseren dobeq-Helden der Frühschicht finden Sie hier:   weiterlesen
Meldung vom 04.07.2022
Wer bietet die Fahrt an? AWO Eugen-Krautscheid-Haus Wo meldet man sich an? Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund Wann findet die Fahrt statt? Mittwoch, 13.07.2022, Abfahrt 9.00 Uhr Was muss man bezahlen? Kosten: 27,- € (incl. Schifffahrt)weiterlesen
Meldung vom 28.06.2022
50 Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Kirchhörde-Kruckel-Löttringhausen haben eine Tagesfahrt nach Osnabrück unternommen. Bei herrlichem Wetter besuchte die Gruppe zunächst den malerischen Rubbenbruchsee, ein herrliches Wander- und Erholungsgebiet. weiterlesen
Meldung vom 28.06.2022
Seit wann ist Vergewaltigung in der Ehe strafbar? 1909, 1962 oder 1997? Ja, richtig, es ist noch nicht lange her. Die BILD titelte damals „Was dürfen wir eigentlich noch…?“weiterlesen
Meldung vom 27.06.2022
„Was passiert, wenn während der Schulzeit ein Krieg auch in Deutschland ausbricht?“ „Warum liefert die Bundesregierung Waffen an die Ukraine?“ „Werden die Geflüchteten aus der Ukraine anders behandelt als Geflüchtete aus anderen Ländern?“ weiterlesen
Meldung vom 27.06.2022
Hühner aus Ratingen beglücken Bewohnerinnen und Bewohnerweiterlesen
Meldung vom 13.06.2022
In Kooperation mit der aidshilfe dortmund e. v. veranstaltet die AWO Beratungsstelle einen lustvollen Präsenz-Workshop für alle interessierten Frauen und nicht-binären Personen ab 18 Jahren. Alle Infos zum Workshop finden sich im Flyer. weiterlesen
Meldung vom 11.06.2022
Das Recht, über die eigene Sexualität frei zu bestimmen und gesetzlich vor Übergriffen oder Sexualdelikten geschützt zu sein, war und ist eine der zentralen politischen Forderungen der Frauenbewegungen. Denn die sexuelle Selbstbestimmung von Frauen war und ist auch in Deutschland nicht selbstverständlich.weiterlesen
Meldung vom 09.06.2022
Der Seniorenbeirat, das Seniorenbüro und Begegnung VorOrt für Innenstadt-West informierten über Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Senior*innen im Quartier. Vor der Lidl-Filiale an der Arminusstraße platzierten sie die Plauderbänke. Dort hatten sie ein offenes Ohr für die Wünsche und Fragen der Menschen vor Ort und konnten direkt hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. Die gelungene Aktion wird am Donnerstag den 30. Juni vor dem neuen Netto an der Arminusstraße 6 (Dortmund Dorstfeld) wiederholt.   weiterlesen