Ankündigung Familienfest - Aplerbeck vor Ort

05.05.2022

"Brücken bauen - Begegnungen schaffen - für alle Generationen" ist das Motto des Festes
OB Thomas Westphal eröffnet das 15. AWO-Stadtbezirksfest am Seniorenzentrum in der Ringofenstraße.

Die AWO im Stadtbezirk Aplerbeck zeigt sich am Samstag, 14. Mai 2022, von 12 bis 16 Uhr direkt an der Ringofenstraße/Rodenbergstraße. Die AWO hat ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und ein breites Begleitprogramm zusammengestellt.

Nach Dixieland - Klängen der Little John´s Jazzband wird Oberbürgermeister Thomas Westphal das Fest eröffnen. Die Kinder der AWO-Kita Aplerbecker Straße haben danach ihren großen Auftritt mit Gesang und Tanz. Danach zaubert Clown Püppi, ausgezeichnet u.a. mit dem Preis der Menschlichkeit und der Willy-Brandt- Medaille, Kindern und Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht. Poetry-Slam der Schauspielerin, Dramaturgin und Kabarettistin Ella Anschein aus Bonn schließt sich an. Ihre unter die Haut gehenden Texte über soziale Ungleichheit und Armut finden im Wechsel mit Liedern zu Frieden und Freiheit des Chors SingBUNT! statt. Zum Abschluss des Bühnenprogramms lädt Achim Thiele mit Gitarre zu einem Mitsingding ein.

Auch die kleinen Besucher kommen auf ihre Kosten. Eine große Hüpfburg, gesponsert von der Sparkasse Dortmund, lädt zum Toben ein. Kreativangebote zum Motto des Festes haben die Jugendfreizeitstätte Aplerbeck und die AWO-Kita Aplerbecker Straße vorbereitet.

Im Begleitprogramm sind auch die Netzwerkpartner der AWO im Stadtbezirk dabei. Viola Dreßler, Begegnung vor Ort, kommt mit ihrer Plauderbank, das Seniorenbüro präsentiert ihr Informations- und Beratungsangebot, der SGV Aplerbeck bietet einen geführten Spaziergang mit anschließendem Beisammensein in der AWO Begegnungsstätte an. Die AWO Holzen präsentiert die Arbeiten ihrer Nähstube und der AWO-Unterbezirk bringt seine Beschäftigungsprojekt "Schatzkästchen" mit.

Für das leibliche Wohl sorgen die AWO-Ortsvereine Aplerbeck, Berghofen, Schüren und Sölde sowie das AWO-Seniorenzentrum. In der benachbarten AWO-Begegnungsstätte Aplerbeck wird eine ukrainische Borschtsch und eine Kaffee- und Kuchentafel angeboten.

Kosten für die Besucher*innen entstehen nur durch den Verzehr von Speisen und Getränken."

Hier geht´s zum Programmflyer!

Das Foto (oben) zeigt AWO-Organisator*innen, Netzwerkpartner*innen und Förder*innen des AWO-Stadtbezirksfestes vor dem Seniorenzentrum.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.10.2022
Zur Boule-Party mit Grillen laden für Freitag, 28. Oktober, Begegnung VorOrt und die Husener Falken mit personeller Unterstützung des Seniorenbüros Scharnhorst auf die Anlage am Bauerholz 36 ein. Ob Anfänger*in oder Könner*in – jede*r ist um 14 Uhr willkommen, die Stahlkugel zu werfen. Obwohl: Werfen sagt man nicht, sondern legen oder schießen. Doch all diese Feinheiten können die Teilnehmer*innen während der Boule-Party lernen – von den erfahrenen Falken.weiterlesen
Meldung vom 20.10.2022
Mehr als 15.000 Gastarbeiter*innen sind beim Bau der WM-Stadien in Katar ums Leben gekommen. Wir wollen ihnen gedenken. Am 20.11. werden wir deshalb im Stadion am Schloß Strünkede in Herne 6500 sandgefüllte Fußbälle – sinnbildlich für die verstorbenen Arbeiter - auf der Rasenfläche verteilen und die Tribünen mit ca. 20.000 Grabkerzen beleuchten. Dann wird es eine Trauerzeremonie geben. Das wird Bilder geben, die das Zeug haben, um die Welt zu gehen. Für den Auf- und Abbau benötigen wir eure Hilfe!weiterlesen
Meldung vom 19.10.2022
Das Projekt 'Zukunft mit Herz gestalten!' lädt ein: Krise reiht sich an Krise. Viele von uns machen sich Sorgen, sind verunsichert, (politisch) unzufrieden, wütend und empört. In solchen Zeiten wittern die, die unsere Demokratie abschaffen wollen, Morgenluft. Angst, Unsicherheit und Wut bieten einen Nährboden für rechte Strömungen, die gesellschaftliche Spaltungen vorantreiben.weiterlesen
Meldung vom 19.10.2022
Die AWO betreibt, gemeinsam im Tandem mit der Stadt Dortmund, Seniorenbüros in den Stadtteilen Innenstadt-West, Eving und Hombruch. Die Seniorenbüros sind heute ein unverzichtbarer Bestandteil der Altenhilfestrukturen. Mit dem vorrangigen Ziel, die ambulante häusliche Versorgung älterer Menschen so lange wie möglich zu sichern, um langfristig unnötige stationäre Aufenthalte zu vermeiden, haben sie sich große Anerkennung, weit über die Stadtgrenzen hinaus, erarbeitet.weiterlesen
Meldung vom 18.10.2022
Vor 50 Jahren eröffnete die AWO in Scharnhorst nach Umbauarbeiten mit viel Eigenleistung ihre Begegnungsstätte, damals noch Altenstube genannt, an der Adresse Gerader Weg 1. Diesen Jahrestag ließ der Wohlfahrtsverband nicht unbemerkt verstreichen, sondern lud sich zur kleinen Feierstunde Gäste ein.weiterlesen
Meldung vom 18.10.2022
Weihnachten und Silvester gehört das berühmte Bad Kissingen zu den AWO-Reisezielen für alle interessierte Senior*innen, die es vorziehen, diese Tage in geselliger Runde als allein zu Hause zu verbringen. Einige freie Plätze sind laut AWO noch vorhanden. Das „Kaiserbad“ bietet eine Menge, um diese besondere Zeit mit großer Freude unbeschwert genießen zu können. Für Entspannung sorgt im von der AWO gebuchten Hotel zudem eine 3000qm große Bade- und Saunalandschaft, die keine Wünsche offen lässt.weiterlesen
Meldung vom 18.10.2022
Heizen, Essen, Duschen: Krieg und Energiekrise machen das tägliche Leben für viele von uns unbezahlbar. Doch Energiewende und faire Entlastungen lassen auf sich warten, während rechte Spalter immer lauter hetzen.  Deswegen schließen wir uns jetzt zum solidarischen Herbst zusammen: In ganz Deutschland wollen wir gemeinsam mit Gewerkschaften, Sozial- und Umweltverbänden am 22. Oktober auf die Straße gehen und demonstrieren:  gegen Hass und Hetze für deutliche Entlastungen von Geringverdienenden für gerechte Belastung der Superreichen und Krisengewinnler weiterlesen
Meldung vom 17.10.2022
Eving. Smartphone und Tablet können hilfreiche Begleiter im Alltag sein. Doch gerade ältere Menschen haben oft Schwierigkeiten mit der Bedienung ihres Geräts. Katarina Larrá (AWO) vom Programm Begegnung VorOrt und Charlotte Wittek vom Seniorenbüro Eving zeigen im Digitalen Treff für Senior*innen einfache Tipps und Tricks, die den Umgang mit dem eigenen Gerät erleichtern. Zudem sind sie offen für Fragen aller Art rund um Tablet, Smartphone und die digitale Welt.weiterlesen
Meldung vom 17.10.2022
Vorstellung der Ergebnisse der Deutschlandreise zu sozialen Einrichtungen und Diensten. Am Mittwoch, den 19.10.2022, laden die AWO-Präsident*innen Kathrin Sonnenholzner und Michael Groß zum Pressegespräch, um die Ergebnisse ihrer Deutschlandreise zu sozialen Einrichtungen und Diensten vorzustellen und Forderungen an die Politik darzulegen.weiterlesen