Ankündigung Familienfest - Aplerbeck vor Ort

05.05.2022

"Brücken bauen - Begegnungen schaffen - für alle Generationen" ist das Motto des Festes
OB Thomas Westphal eröffnet das 15. AWO-Stadtbezirksfest am Seniorenzentrum in der Ringofenstraße.

Die AWO im Stadtbezirk Aplerbeck zeigt sich am Samstag, 14. Mai 2022, von 12 bis 16 Uhr direkt an der Ringofenstraße/Rodenbergstraße. Die AWO hat ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und ein breites Begleitprogramm zusammengestellt.

Nach Dixieland - Klängen der Little John´s Jazzband wird Oberbürgermeister Thomas Westphal das Fest eröffnen. Die Kinder der AWO-Kita Aplerbecker Straße haben danach ihren großen Auftritt mit Gesang und Tanz. Danach zaubert Clown Püppi, ausgezeichnet u.a. mit dem Preis der Menschlichkeit und der Willy-Brandt- Medaille, Kindern und Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht. Poetry-Slam der Schauspielerin, Dramaturgin und Kabarettistin Ella Anschein aus Bonn schließt sich an. Ihre unter die Haut gehenden Texte über soziale Ungleichheit und Armut finden im Wechsel mit Liedern zu Frieden und Freiheit des Chors SingBUNT! statt. Zum Abschluss des Bühnenprogramms lädt Achim Thiele mit Gitarre zu einem Mitsingding ein.

Auch die kleinen Besucher kommen auf ihre Kosten. Eine große Hüpfburg, gesponsert von der Sparkasse Dortmund, lädt zum Toben ein. Kreativangebote zum Motto des Festes haben die Jugendfreizeitstätte Aplerbeck und die AWO-Kita Aplerbecker Straße vorbereitet.

Im Begleitprogramm sind auch die Netzwerkpartner der AWO im Stadtbezirk dabei. Viola Dreßler, Begegnung vor Ort, kommt mit ihrer Plauderbank, das Seniorenbüro präsentiert ihr Informations- und Beratungsangebot, der SGV Aplerbeck bietet einen geführten Spaziergang mit anschließendem Beisammensein in der AWO Begegnungsstätte an. Die AWO Holzen präsentiert die Arbeiten ihrer Nähstube und der AWO-Unterbezirk bringt seine Beschäftigungsprojekt "Schatzkästchen" mit.

Für das leibliche Wohl sorgen die AWO-Ortsvereine Aplerbeck, Berghofen, Schüren und Sölde sowie das AWO-Seniorenzentrum. In der benachbarten AWO-Begegnungsstätte Aplerbeck wird eine ukrainische Borschtsch und eine Kaffee- und Kuchentafel angeboten.

Kosten für die Besucher*innen entstehen nur durch den Verzehr von Speisen und Getränken."

Hier geht´s zum Programmflyer!

Das Foto (oben) zeigt AWO-Organisator*innen, Netzwerkpartner*innen und Förder*innen des AWO-Stadtbezirksfestes vor dem Seniorenzentrum.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 07.08.2022
Vor 77 Jahren, am 6. und 9. August 1945 wurden die Städte Hiroshima und Nagasaki Ziel der ersten und bislang einzigen Atombombenabwürfe. Etwa 92.000 Menschen starben sofort, 130.000 weitere Menschen starben bis zum Jahresende an den Folgeschäden, auch heute noch leiden viele Menschen an den Folgen. Die Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen uns, in der Aktivität für eine atomwaffenfrei Welt nicht nachzulassen. Die alte Forderung „No first use“ ist wieder aktuell: alle Atomwaffenstaaten, v.a.weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Um die Präventionsarbeit in der Kinderbetreuung spielend einfach zu gestalten, wurde vom AWO Bezirksverband in Zusammenarbeit mit Fachkräften aus Kitas und dem Kinderschutzbund NRW ein pädagogisches Arbeitsset rund um die Figur „Merti Mutig entwickelt. Die darin enthaltenen Bildkarten thematisieren Grenzüberschreitungen im Kita-Alltag und helfen, mit den Kindern und den Teams ins Gespräch zu kommen und Probleme zu benennen. Zusätzlich hängt in jeder Einrichtung ein Plakat mit dem Titel „Wir schützen und unterstützen“ und wirbt für die Relevanz des Themas.weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Unter dem Motto SPIELEN, FINDEN, SPENDEN luden die EDG und das Team des Schätzkästchen-Projekts der dobeq im Juli zur ersten Spielzeugaktionswoche in die EDG- Möbelbörse ein. weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Interessierte sind herzlich eingeladen, am Freitag, den 05.08. um 19 Uhr die Ausstellungseröffnung mitzuerleben: Vom 05. bis 30. August stellt die Künstlerin Nancy Black im Rahmen des Festivals‚ Djelem Djelem‘ im SUPERRAUM in der Brückstraße 64 aus.weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Berlin, den 03.08.2022. Die Arbeiterwohlfahrt spricht sich strikt gegen das von Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf vorgeschlagene Renteneintrittsalter von 70 Jahren aus und kritisiert den Vorstoß scharf. Dazu erklärt Kathrin Sonnenholzner, Vorsitzende des Präsidiums der Arbeiterwohlfahrt:weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Das AWO-Projekt Zukunft mit Herz gestalten!,  der AWO-Bezirk Westliches Westfalen und der AWO UB Dortmund laden ein: Menschen, die Kriege miterlebt haben, sind häufig in vielfältiger Weise traumatisiert. Diese Traumata hinterlassen nicht nur in ihnen selbst oft lebenslange Spuren, sondern wirken sich auch auf die Beziehungen zu ihren Kindern und deren psychisches Erleben aus.weiterlesen
Meldung vom 03.08.2022
Zwischen Verletzung und Zorn, Heilung und Versöhnung – Ein perspektivischer Diskurs um Erinnerung und Zukunft. 17.00–19.00 Uhr, Vorplatz Reinoldikirche Panelgesprächweiterlesen
Meldung vom 03.08.2022
Drei Fragen an .... Cordula von Koenen, Leitung des Bereiches Verbands- und Öffentlichkeitsarbeit, zum Digitalisierungsprojekt bei der AWO Dortmund. Wie ist der Stand beim Digitalisierungsprojekt der Dortmunder AWO?weiterlesen
Meldung vom 02.08.2022
Bunte Bilderkunst an den Wänden und glückliche Gesichter – das erwartet Besucher*innen in der Assistenzagentur an der Leuthardstraße 9 - 11. Dort soll am Freitag, den 12.08.2022 ab 15:00 Uhr ein großes Sommerfest anlässlich des 15-jährigen Bestehens in Kooperation mit dem Architekturbüro KFD stattfinden.  weiterlesen