Begegnung zwischen Büchern – Besuch in der Bezirksbibliothek Scharnhorst

07.04.2022

Nicht zu übersehen und dennoch unbekannt: die Stadtbezirksbibliothek in Scharnhorst, am Rande des eks (Einkaufszentrum) und neben der Gesamtschule. So waren dann einige der Teilnehmer*innen der Führung durch die Räume überrascht von Größe und Helligkeit, vom Programm und von den Besonderheiten. Bibliotheksleiter Andreas Röhr hatte sich die Zeit genommen – fast zwei Stunden, um für Begegnung VorOrt seinen Arbeitsplatz zu erklären.

Die Scharnhorster Bibliothek ist die größte der zehn Bezirkseinrichtungen in Dortmund und die einzige mit einem Veranstaltungsbereich, erfuhren die Gäste. Vor allem Kinder und Jugendliche werden während Workshops in Sachen Medienkompetenz geschult. Da die Bibliotheken keinen Veranstaltungsetat hätten, sieht Röhr zu, das Geld von anderer Seite zu bekommen. Und das gelingt. Bezirksvertretung und der Förderverein der Gesamtschule geben gerne, zudem floss finanzielle Unterstützung aus dem Topf Soziale Stadt, da Scharnhorst-Ost als Aktionsraum gilt.

Doch auch Theateraufführungen und Konzerte für alle Altersgruppen holt Röhr an den Mackenrothweg 15. Und die sind alle stets ausverkauft, sagt der Einrichtungsleiter. Junge Leser*innen aus anderen Bezirken kommen ebenfalls gerne nach Scharnhorst, denn hier können sie in der einzigen Dortmunder Freestyle-Jugendbibliothek immer die aktuellen Bücher, Filme und Hörbücher finden, die sie als 14- bis 24-Jährige anspricht. Um als Bücherei hier auf dem Laufenden zu sein, überweist die Bezirksvertretung Jahr für Jahr Geld.

Das Unwetter mit der Überschwemmung im Juli letzten Jahres und die Kontaktbeschränkungen wegen der Ansteckungsgefahr haben der Bibliothek stark zugesetzt. Fast ein Jahr lang habe niemand in die Räume gedurft, so Röhr. Seit Anfang November 2021 gelten nun wieder die regulären Öffnungszeiten.

 

Bild oben: Andreas Röhr (l.) erzählt Teilnehmenden der Führung, welche Bedeutung die Bibliothek für Scharnhorst hat. Foto: Susanne Schulte

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.10.2022
Am 17.10.2022 ist die AsF - Frauen in der SPD- mit dem 2. Offenen Frauentreff in der Begegnungsstätte Hombruch. Interessierte Besucher*innen sind herzlich eingeladen! Neben Lore Junge (* 19. März 1923 in Dortmund; † 29.weiterlesen
Meldung vom 14.10.2022
Wohngeldreform ist eine wichtige Maßnahme zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts. Der Bundestag befasste sich in seiner Sitzung vom 13.10.2022 mit dem Wohngeld-Plus-Gesetz. Dazu erklärte Michael Groß, Präsident der AWO:weiterlesen
Meldung vom 13.10.2022
Wie berichtet wurde in der Nacht zum 3.10.2022 auf dem Schultenhof in den Laden eingebrochen. Die Diebe stemmten einen Tresor auf und stahlen Bargeld. Doch um ihre Spuren zu verwischen, sprühten sie mit einem ABC-Pulverlöscher in den Räumen. Dadurch richteten sie einen Schaden im fünfstelligen Bereich an - ganz abgesehen von den emotionalen Folgen für die Beschäftigten mit Behinderung, die ihren „Save Space“ verloren haben.weiterlesen
Meldung vom 13.10.2022
„Ich bin jetzt immer den ganzen weiten Weg gelaufen – mit dem Rollator. Dabei hab‘ ich die Haltestelle direkt vor der Tür‘!“weiterlesen
Meldung vom 12.10.2022
Die Jusos Dortmund organisieren gemeinsam mit anderen Organisationen, darunter die AWO, eine Kundgebung unter dem Titel "Armut bekämpfen - Für eine solidarische Gesellschaft" am 15.102022 zwischen 13 bis 15 Uhr in Dortmund auf dem Xi'an Platz (Rückseite des Dortmunder HBFs). “Armut bekämpfen! Ihr seid gefragt. Wir brauchen euch auf der Straße bei unserem #Sozialprotest für eine solidarische Gesellschaft!weiterlesen
Meldung vom 12.10.2022
Auch die Grippeschutzimpfung sollte nicht vergessen werden.weiterlesen
Meldung vom 12.10.2022
In Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendförderungswerk KiJu und der AWO in Asseln/Husen/Kurl startet nach den Herbstferien der MaBaKu in der AWO-Begegnungsstätte Husen, Husener Str. 69. Der Kurs startet am Mittwoch, 19.10.22, von 16.00 – 17.30 Uhr und findet danach an weiteren 6 Terminen statt. Die Teilnahme kostet 2 € je Veranstaltungstag. Ihr könnt Euch bis zum 15.10.22 einfach per Mail anmelden – hier: KiJu_Asseln_Husen_Kurl@web.de Wir freuen uns auf Euch. weiterlesen
Meldung vom 11.10.2022
Größer, schneller, praller, sexier!? Botschaften zum perfekten Liebesleben gibt es überall. In diesem Workshop wollen wir uns hingegen unseren Wünschen und Ressourcen zuwenden. Im Austauch miteinander, in Selbsterfahrung sowie mithilfe sexualpädagogischer und sexualtherapeutischer Methoden werden wir uns unter anderem folgenden Fragen nähern:weiterlesen
Meldung vom 11.10.2022
Zum Jahresabschluss bietet das EKH am 29.11. und 01.12.2022 zwei besinnliche Weihnachtsfahrten nach Ascheberg zu Clemens-August an. Die Teilnehmer*innen erwartet ein Tag mit weihnachtlichem Mittagessen, Spaziergang und Einkaufsmöglichkeiten, Kaffeegedeck mit Sahnetorte und eine Weihnachtsfeier mit Nikolausgeschenk. Anmeldung ab Dienstag, 18.10.22, 8.00 Uhr im EKH oder unter 0231/ 39 57 20. „Weihnachtsfahrten nach Ascheberg zu Clemens-August“ Wer: AWO Eugen-Krautscheid-Hausweiterlesen
Meldung vom 10.10.2022
Wo Gaspreisbremse drauf steht, muss auch eine Preisbremse drin sein. Angesichts der Forderung, den geplanten Gaspreisdeckel der Ampel-Regierung als Einmalzahlungen umzusetzen, kommentiert die AWO:weiterlesen