„Die Spur der Schuhe“

27.01.2022

Am 27.01.2022, dem Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, veranstaltet das Bündnis Dortmund gegen Rechts um 17.00 Uhr eine politische Kunstaktion auf dem Vorplatz der Reinoldikirche mit dem Titel „Die Spur der Schuhe“. Es werden u.a. Texte von Überlebenden, von Augenzeugen und aus Vernehmungen vorgetragen.

Optischer Mittelpunkt der Aktion: Ein schwarzes Tuch mit geweißten Schuhen – von Scheinwerfern angestrahlt. Mit den Beiträgen wird ein Bogen gespannt vom 27. Januar 1945 rückblickend zum 27. Januar 1932, als es genau 13 Jahre vor der Befreiung zum Gespräch auf Schloss Landsberg mit Hitler und dem Dortmunder Montan-Großindustriellen Albert Vögler kam.

  • Ort und Zeit: Vorplatz der Reinoldikirche am 27. Januar 2022 - 17 - 18 Uhr
  • Es sprechen: Tirzah Haase, Andreas Weißert und Mitglieder vom BDgR
  • Musik von: Peter Sturm

Es wird erinnert an:
• Die Situation in Auschwitz am 27. Januar 1945
• Die „Arbeit“ der Todesfabrik
• Die Vernichtung durch Arbeit
• Die Profiteure der mörderischen Zwangsarbeit

Hier geht´s zum Flyer.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 09.03.2022
Die Ausstellung der Künstlerin Dobrila Jakubovic, die anlässlich der Eröffnung des BunkerPlus ihren Platz in den Räumen der Migrationsdienste fand, ist nun weitergezogen in die Stadtteilbibliothek Hörde. Die Ausstellung, die vor den Grausamkeiten des Krieges warnt und die Wichtigkeit der Demokratie hervorhebt, stieß auf großes Interesse und wird auch am neuen Standort zahlreiche Menschen bewegen.weiterlesen
Meldung vom 09.03.2022
Mit Schrecken und Anteilnahme verfolgen wir alle den Kriegsverlauf in der Ukraine. Unsere Solidarität gilt der Ukrainischen Bevölkerung.weiterlesen
Meldung vom 08.03.2022
Die Integrationsagentur der AWO Unterbezirk Dortmund lädt Sie ganz herzlich zum Online-Vortrag „Jenseits des Mittelmeers: wie Deutschland und die EU Migrationskontrolle in Drittstaaten auslagern“ weiterlesen
Meldung vom 08.03.2022
Ein MITMACH-Aufruf des Seniorenbüros Innenstadt- West: Liebe Dortmunder Senior*innen, liebe Mitbürger*innen, liebe Kinder,weiterlesen
Meldung vom 08.03.2022
Seit über 100 Jahren feiern Frauen den „Internationalen Tag der Frauen“, an dem weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. Der Tag soll die bisherigen Errungenschaften der Frauenrechtsbewegung feiern und gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf bestehende Diskriminierungen und Ungleichheiten richten. Und er will dazu ermutigen, sich für Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen.weiterlesen
Meldung vom 07.03.2022
Gerne möchte die AWO Dortmund auf die Veranstaltung zum diesjährigen Equal Pay Day 11.03.2022 aufmerksam machen und zur Teilnahme ab 10:00 Uhr einladen!weiterlesen
Meldung vom 06.03.2022
Aus dem Atelier Werkstattarbeit!weiterlesen
Meldung vom 04.03.2022
für pflegende Angehörige, Freunde und Nachbar*innen von Pflegebedürftigen und Menschen mit Demenz Bei uns können Sie: · Sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen· Von ihren Erfahrungen, aber auch von ihren Ängsten und Sorgen erzählen· Kraft tanken und Unterstützung erfahren· Neue Kontakte knüpfen und neue Wege finden· Sich mit eigenen Themen, Fragen und Wünschen einbringen Montag der, 07. März 2022 von 17.00 - 18.30 Uhrweiterlesen
Meldung vom 04.03.2022
Der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der freien Wohlfahrtspflege, bestehend aus AWO, Caritas, Diakonie, Deutsches Rotes Kreuz, Paritätischer Wohlfahrtsverband und Jüdische Kultusgemeinde, liegen Informationen vor, wonach an diesem Wochenende die ersten Flüchtlinge Dortmund erreichen.weiterlesen
Meldung vom 03.03.2022
Großzügige Spende des Fördervereins Eving. Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich über einen besonderen Besuch. Denn am Rosenmontag kam der Förderverein der AWO Seniorenwohnstätte Eving ins Haus, vertreten durch Hans-Jürgen Unterkötter, Monika Anders und Heidi Nürnberger, um den neuen Snoezelwagen zu übergeben. Ebenfalls zu Gast war Anja Butschkau, SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des AWO Unterbezirks Dortmund.weiterlesen