Trotz Kontaktbeschränkung – Im EKH wird niemand mit Problemen allein gelassen

01.04.2021

Aber am schönsten ist nun einmal die persönliche Begegnung. Das denken sich auch die vielen regelmäßigen Gäste des Eugen-Krautscheid-Hauses (EKH) am Westpark. Da ist täglich der ein und die andere, die klingeln, um vor der Tür auf Abstand und wohlmaskiert, ein Wort mit Hausleiterin Tanja Tenholt und ihrem Kollegen, dem Begegnungsstätten-Fachmann Frank Pranke, zu wechseln.

Bei so viel Treue ließ es sich Tanja Tenholt dann auch nicht nehmen, das neue Programm persönlich bei mehreren Dutzend Besucher*innen in die jeweiligen Hausbriefkästen zu stecken. Und die erfuhren dann, wie auch alle anderen Leser*innen des Heftes, dass im EKH trotz Kontaktbeschränkung niemand mit Problemen allein gelassen wird.

 

Frank Pranke und Tanja Tenholt wünschen sich, dass das angekündigte Programm bald im Eugen-Krautscheid-Haus beginnen kann.

 

So berät Ewald Schumacher, einst Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, nach wie vor nach Anmeldung (Telefon 39572-0) jeden Mittwoch die Dortmunder*innen, die nach Hilfe in allen Bereichen des Sozialrechtes fragen. Auch wer das Wissen der Mitarbeiter*innen im Seniorenbüro braucht, darf ins Haus, nach Terminabsprache (Telefon 50-11340).

 

Der ehemalige Sozialrichter Ewald Schumacher
ist für viele Menschen ein guter Ratgeber.

(Foto: Susanne Schulte)

Für alle, die die Bewegungskurse im EKH vermissen, hat sich Tanja Tenholt auf den Stuhl gesetzt, sich gestreckt und gedehnt, den Bauch angespannt und den Nacken gelockert, und sich dabei fotografieren lassen. Zehn Übungen, die dem ganzen Körper guttun, können die Leser*innen des EKH-Programmheftes nachmachen. Die Bilder sind ergänzt durch schriftliche Erläuterungen – und einen gereimten Slogan:
„Fit??? – Na, klar!!! Durch Gymnastik mit dem EKH!“

Download: EKH-Programm

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.06.2021
AWO Aktionswoche startet mit Sommerkonzert in der Seniorenwohnstätte Eving. Große Freude erlebten die Bewohner*innen der AWO-Seniorenwohnstätte Eving am Samstagnachmittag: Zum Auftakt der Aktionswoche, die jedes Jahr vor Ort mit Veranstaltungen auf die gute Quartiersarbeit der Arbeiterwohlfahrt aufmerksam macht, gab es ein Sommer-Konzert des Trios „NORA“.weiterlesen
Meldung vom 10.06.2021
Das von Albert Johann van Dormalen im Jahre 1977 gemalte Bild vom Aplerbecker Wasserschloß ist jetzt den Besucher*innen der Begegnungsstätte der AWO Aplerbeck, Rodenbergstr. 70 zugänglich. Das Bild wurde dem AWO Ortsverein geschenkt mit den Worten: "Ich hoffe, dass hier in der Begegnungsstätte viele Menschen Freude beim Betrachten dieses Bildes haben werden."  (Foto von privat) Der Sohn Hans van Dormalen ist auf dem Foto links, der AWO-Vorsitzende Aplerbeck Ewald Schumacher auf dem Foto rechts zu erkennen.  weiterlesen
Meldung vom 10.06.2021
Seit Dienstag, den 08.06.21, ist der AWO-Lauftreff wieder gestartet und findet wie gewohnt regelmäßig dienstags bei der AWO in Husen (Kühlkamp 2-4) und donnerstags und samstags bei der AWO Asseln (Flegelstr. 42) statt. Dienstags und donnerstags um 19 Uhr und am Samstag um 9 Uhr. Es müssen weiterhin die Abstandsregeln eingehalten werden.weiterlesen
Meldung vom 10.06.2021
Seit Dienstag, den 08.06.21, ist der AWO-Lauftreff wieder gestartet und findet wie gewohnt regelmäßig dienstags bei der AWO in Husen (Kühlkamp 2-4) und donnerstags und samstags bei der AWO Asseln (Flegelstr. 42) statt. Dienstags und donnerstags um 19 Uhr und am Samstag um 9 Uhr. Es müssen weiterhin die Abstandsregeln eingehalten werden.weiterlesen
Meldung vom 08.06.2021
Dortmunder Heimat-Preis 2021  Worum geht es?Der HEIMATPREIS des Landes NRW wird durch die Städte für besonderes Engagement vergeben. Bis zu drei Projekte werden jährlich mit insgesamt 15.000 Euro Preisgeldern gefördert.weiterlesen
Meldung vom 07.06.2021
Unter dem Titel „Unsere Handschrift ist Gerechtigkeit – Armutsfalle Zahlungsschwierigkeiten“ veröffentlicht die AWO NRW ein Positionspapier zur Armutsgefährdung von ver- und überschuldeten Menschen. Zeitgleich rückt eine bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“ vom heutigen Montag bis 11. Juni die Einzelschicksale und individuellen Lebenssituationen in den Fokus.weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Am Dienstag, 01.06.2021 fand der erste Online-English-Spoken-Treff des EKH statt. Fünf von neun Teilnehmer*innen des schon lange bestehenden Angebotes im Eugen-Krautscheid-Haus trafen sich zum ersten Mal online über Zoom, um sich auf Englisch auszutauschen und ihren Sprachschatz aufzufrischen. Begleitet wurde das Angebot von unserem Ehrenamtlichen Jürgen Risse. Vorausgegangen war eine Woche vorher ein Test mit Herrn Risse, um zu schauen, ob und wie die Plattform „Zoom“ funktioniert. Doch für unseren technikversierten Ehrenamtlichen war dies keine große Herausforderung.weiterlesen
Meldung vom 01.06.2021
Die Corona-Krise zeigt: Systemrelevante Berufe sind vor allem Frauenberufe. Vielfach zu gering bezahlt und mit hohen Belastungen verbunden. Gerade in der Krise sind Frauen besonders gefordert - vor allem sie sind es, die es schaffen, das gesellschaftliche Leben „am Laufen zu halten“. Dennoch drohen gerade sie, zur Verliererinnen der Corona-Pandemie zu werden.weiterlesen
Meldung vom 01.06.2021
Freizeiten sind noch immer eine besonders wertvolle Erfahrung für Kinder und Jugendliche. Aktuelle Informationen sowie eine Übersicht über die in 2021 angeboten Ferienfreizeiten und weitere Hinweise zur Anmeldung stellt das AWO Bezirksjugendwerk über ihre Buchungsplattform zu Verfügung. Unsere Angebote sind selbstverständlich an den aktuellen Auflagen zur Eindämmung der Pandemie ausgerichtet.  weiterlesen
Meldung vom 31.05.2021
Wochenlang standen sie zusammengeklappt in den Begegnungsstätten, jetzt darf auf ihnen Platz genommen werden: Die blau gestrichenen Plauderbänke sollen es den Dortmunder*innen leicht machen, nach den kontaktarmen Monaten wieder ins Gespräch zu kommen. Das verbandsübergreifende Projekt Begegnung VorOrt lädt ab dem 1.06.2021 in vielen Stadtteilen zu ersten Plauderstündchen ein – selbstverständlich unter freiem Himmel.weiterlesen