„Regenbogen“-Aktion im Westpark

25.09.2020

    BUNT und STARK statt grau und karg

Gemeinsam mit einer Reihe Kooperationspartner*innen hat die AWO am Freitag ein Zeichen für Toleranz und Gleichstellung gesetzt. Am Eingang zum Westpark wurden – im Stile eines Zebrastreifens – bunte Balken auf den Boden gemalt. Der „Regenbogen“, ein Zeichen der Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen-, Transidenten-, Intersexuellen- und Queeren-Community, soll die Ecke Lange Straße/ Westpark dauerhaft schmücken.

„Die AWO setzt sich immer für die Gleichstellung aller Menschen ein – unabhängig von sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität“ erklärt Anja Butschkau, Vorsitzende des AWO-Unterbezirks Dortmund. „Unser Motto ist ‚Bunt und stark statt grau und karg‘. Darum ist es toll, an dieser hochfrequentierten Stelle jetzt ein so gut sichtbares Zeichen zu setzen.“

Breites Bündnis hinter Aktion „Regenbogen“

„Für die Aktion haben wir verschiedene Kooperationspartner*innen angesprochen und schnell gewinnen können“ erzählt Sigrid Pranke, Leitung des Projektes ‚Zukunft mit Herz gestalten!‘, das die Aktion koordiniert. „Wir freuen uns über die breite Zustimmung – gesellschaftliche Anerkennung und ein Leben ohne Diskriminierung für LSBTIQ* Menschen ist eine Aufgabe von uns allen.“

In der Tat ist eine ganze Reihe Organisationen an der Aktion beteiligt: Der Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen in Dortmund (Slado e.V.), die Bezirksvertretung Innenstadt-West und die Koordinierungsstellen der Stadt Dortmund für Lesben, Schwule & Transidente sowie für Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

Jugendliche der dobeq-Jugendwerkstatt bringen Farben auf

Eine wichtige Rolle kommt auch der Jugendwerkstatt von der AWO-Tochter dobeq zu: Angeleitet von den Malermeistern Matthias Vogt und Klemens Glenz brachten Jugendliche der Jugendwerkstatt die Farben auf den Asphalt auf. Aus dem Regenbogen wurde ein Extra-Projekt für die Jugendlichen gemacht. Am folgenden Montag wird die Jugendwerkstatt die Farben des Regenbogens prüfen und bei Bedarf nachbessern.

Mehr als Farbe auf dem Boden – Infotafel und Workshops

Damit die Aktion mehr ist, als „nur“ Farben auf dem Boden, wurde außerdem eine Infotafel am Wegrand angebracht, die für Vielfalt und Offenheit sensibilisiert. Außerdem sind Workshops durch das Landesnetzwerk SCHLAU NRW geplant, in denen Interessierte sich weitergehend zu gesellschaftspolitischen Themen rund um LSBTIQ* bilden können.

 

 

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 13.01.2023
Was kann man tun, damit die Energiekosten nicht zu hoch werden? Mario Marques de Carvalho, Projektleitung vom Energiesparservice der Caritas, informiert über die Möglichkeiten, Energie in verschiedenen Lebensbereichen zu sparen und gibt hilfreiche Tipps und Anregungen für den Alltag. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung unter 0231/ 39 57 20. Wer: AWO Eugen-Krautscheid-Haus Wo: Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund Wann: Dienstag, 24.01.2023, 14.00 Uhr weiterlesen
Meldung vom 13.01.2023
Der AWO-Treff Hörde-Süd, Ingrid Fiebig (2. v. r.), Jürgen Fenneker (r.) und Roswitha Fenneker (l.), überreichen der Vorsitzenden der Dortmunder AWO Anja Butschkau (Mitte) die Erlöse vom Basar und Trödelmarkt 2022 für das Kinderhilfsprojekt der AWO Dortmund „Tischlein deck dich“ in Höhe von 760 Euro. Alle Beteiligten freuen sich, dass so viel Geld zusammengekommen ist. Der Ortsverein hatte viele selbstgestrickte und gehäkelte Sachen wie Schals, Mützen und Strümpfe für den guten Zweck verkauft, um die Erlöse spenden zu können.weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Der AWO-Ortsverein Wickede startet am Donnerstag, den 12. Januar mit einem Spielenachmittag ins neue Jahr. Am Donnerstag, den 19. Januar geht es ab 14 Uhr mit einem Bingonachmittag weiter. Am 26. Januar (Donnerstag) wird es deftig. Das Awo-Team lädt ab 13 Uhr zum deftigen Grünkohlessen ein. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis 19. Januar (Donnerstag) bei der Vorsitzenden Regina Kowalke gebeten. Kosten: 8,90 Euro. Karnevalistisch geht es am 2. Februar (Donnerstag) mit dem Besuch des Dortmunder Prinzenpaares Markus III.und Janina I. zu.weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Am Sonntag, 15.01.2023, 11.00 - 14 Uhr, lädt die AWO Kirchhörde-Kruckel-Löttringhausen zum Neujahrsempfang in den Möllershof, Hohle Eiche 81, Löttringhausen, ein. Neben einem Sektempfang und einer Rück- und Vorschau erwartet die Gäste Erich Zielke und wird als "durchgeknallter Ackermann" humorvoll unterhalten. Am Dienstag, 17.01.2023, 15.00 - 17.00 Uhr, findet ein Spielenachmittag an gleicher Stelle statt. Gäste sind zu beiden Veranstaltungen herzlich willkommen. Weitere Infos erteilt Friedhelm Lentz, Vorsitzender, unter Tel. 590702 weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Alle fünf Jahre werden ehrenamtliche Richter für die Tätigkeit am Dortmunder Amts- und Landgericht gesucht, die sogenannten Schöffen. Nach ihrer Wahl haben sie in Gerichtsverfahren mit demselben Stimmrecht wie die Berufsrichter, über „nicht schuldig“ oder „schuldig“ angeklagter Personen zu entscheiden. Die nächste Wahl findet im Herbst 2023 für die Amtsperiode vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2028 statt.weiterlesen
Meldung vom 10.01.2023
Der AWO Ortsverein Eving II lädt am Mittwoch, den 11. Januar zu seinem Neujahrsempfang ein. WO : Awo Seniorenwohnstätte, Süggelweg 2-4, Eving WANN : 11. Januar (Mittwoch), 15 Uhr WER : Arbeiterwohlfahrt (Awo) Ortsverein Eving II weiterlesen
Meldung vom 10.01.2023
Die AWO-Begegnungsstätte Aplerbeck gibt ihr Programm für die kommenden Wochen bekannt. Alle Veranstaltungen finden in der Begegnungsstätte, Rodenbergstraße 70, statt. Ab 9. Januar startet das wöchentliche Internet-Café, immer montags von 10 bis 12 Uhr. Am Dienstag, den 10. Januar hält Horst Kiewitt um 19 Uhr einen Vortrag zum Rikscha-Projekt „Wind in den Haaren - in jedem Alter“. Ab 12. Januar heißt es donnerstags von 14 bis 16 Uhr im zweiwöchigen Rhythmus wieder „Latschen und Tratschen“ in Kooperation mit dem Sauerländischen Gebirgsverein Aplerbeck.weiterlesen
Meldung vom 10.01.2023
Die Nachbarschaftshelfer*innen des Seniorenbüros Brackel und die ehrenamtlich Engagierten der AWO-Begegnungsstätte Körne/ Wambel laden ab Dienstag, den 10. Januar immer dienstags von 14 bis 16 Uhr zum Spielenachmittag ein. Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen, um in der Awo-Begegnungsstätte am Wambeler Hellweg 7 am „Café Spiel mit Spaß“ teilzunehmen. Das kostenlose Angebot richtet sich besonders an alleinstehende Menschen, die gerne neben Karten- oder Gesellschaftsspielen auch die Zeit für Gespräche miteinander nutzen möchten.weiterlesen
Meldung vom 10.01.2023
Die AWO-Begegnungsstätte Holzen lädt wieder ein und freut sich auf Besucher*innen im Jahr 2023. Das neue Programm steht allen Interessierten - unsabhängig von einer AWO-Mitgliedschaft - offen: Der Spielenachmittag findet ab Montag, den 9. Januar um 13 Uhr statt. Zu Kaffeetrinken und Handarbeiten sind alle Interessierten ab Dienstag, den 10. Januar um 14.30 Uhr eingeladen. Und ab Donnerstag, den 12. Januar steht ab 17.30 Uhr der Nähtreff auf dem Programm. WO : Begegnungsstätte Holzen, Am Hasenberg 1-3, Holzen WER : Arbeiterwohlfahrt Holzen weiterlesen
Meldung vom 09.01.2023
Die AWO-Begegnungsstätte Körne/ Wambel öffnet erstmalig in diesem Jahr am Donnerstag, den 12.01.2023 ihre Pforten und startet mit einem Spielenachmittag. Am Freitag, den 13. Januar, ebenfalls von 14 bis 16 Uhr, findet der offizielle Neujahrsempfang statt. Die Gäste erwartet Musik und Tanz, sowie Kaffee und Kuchen. WO : Begegnungsstätte, Wambeler Hellweg 7 WANN : 12. Januar (Donnerstag), 14 bis 16 Uhr WER : Arbeiterwohlfahrt (Awo) Körne/ Wambel weiterlesen