Broschüre über die Dortmunder AWO-Ortsvereine erschienen

03.09.2019

Dass Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Wochenende während der Jubiläumsfeier Dortmund als die „Hauptstadt der AWO“ bezeichnet hat, ist nicht übertrieben: Alleine in den mehr als 40 Ortsvereinen und noch einmal genauso vielen Begegnungsstätten arbeiten mehr als 800 Ehrenamtliche, organisieren das Programm im Haus und für die Ausflüge, kochen, backen, musizieren, sorgen für eine sinnvolle und angenehme Freizeitgestaltung.

Diesen Einsatz hat der AWO-Unterbezirk Dortmund nun in Worten und Bildern gewürdigt: In einer 100 Seiten dicken Broschüre stellt sich jeder Ortsverein vor, kommen viele der ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer zu Wort, finden Dortmunder*innen die Adressen der Begegnungsstätten.

Die Ortsvereine werden in den folgenden Tagen mit den Exemplaren beliefert, weitere Interessierte können sich eine Broschüre in der Klosterstraße 8-10 abholen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.06.2020
„Wir sind so froh, dass wir das Essen finanziert bekommen.“ Sehr erleichtert sind Marie Naujok und Markus Geiseler, das Leitungsteam der AWO von Assistenzagentur, Ambulant Betreutem Wohnen, der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen & Angehörige, Assistenz aus einer Hand und dem offenen Treff.weiterlesen
Meldung vom 03.06.2020
„Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO.“ Engagement ist tief in der Tradition der AWO verwurzelt und nicht zuletzt der Impuls, gemeinsam mit dem Bundesjugendwerk der AWO bundesweit eine AWO-Aktionswoche vom 13. bis 20. Juni 2020 durchzuführen, die nach innen und außen wirkt – und über zahlreiche soziale Themen informiert.weiterlesen
Meldung vom 02.06.2020
„Homeschooling wird sicher das Unwort des Jahres bei allen Eltern“, sagt Elvedina Sabic und ihre Kolleg*innen aus den AWO-Migrationsdiensten können da nur zustimmen. Die drei Frauen wissen, wovon sie reden. Und so wissen sie auch, was in Familien los sein kann, wo weder die Sprachkenntnisse ausreichen, noch die technische Ausstattung vorhanden ist, um alle Vorgaben aus den digitalen Klassenzimmern zu verstehen und diesen nachzukommen.weiterlesen
Meldung vom 01.06.2020
Die AWO Begegnungsstätten bleiben bis auf weiteres geschlossen. Trotz anders lautender Pressehinweise wird noch keine Einrichtung im Juni öffnen. Unser aller Ziel ist es vielmehr, dass die AWO-Begegnungsstätten in Dortmund mit den anderen Verbänden sowie der Stadt abgestimmt die Wiederaufnahme der Angebote organisieren und die ehrenamtliche Arbeit dort reaktivieren.weiterlesen
Meldung vom 29.05.2020
Berlin, den 29.05.2020. Anlässlich des Internationalen Kindertages fordert ein breites Bündnis unter Federführung der Nationalen Armutskonferenz (nak) Bund, Länder und Kommunen auf, der Bekämpfung der Armut von Kindern und Jugendlichen in Deutschland die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient. Dazu appelliert das Bündnis an die politisch Verantwortlichen, konkrete Konzepte mit Umsetzungsschritten vorzulegen, die allen Kindern und Jugendlichen ein gutes Aufwachsen ermöglichen.weiterlesen
Meldung vom 28.05.2020
Lesestoff und Kochrezepte, Rätsel und Sportangebote, Bastelanleitungen samt Material und Spielideen samt Zubehör – und das alles frei Haus – die Stammgäste der AWO-Jugendfreizeitstätten (JFS) mussten auch im April und Mai nicht aus Langeweile Löcher in die Decke starren.weiterlesen
Meldung vom 27.05.2020
Gemeinsame Freude bei der AWO-Vorsitzenden Anja Butschkau (rechts) und Katrin Lauterborn, Geschäftsführerin „Gast-Haus statt Bank“ über rund 500 Stoffmasken für Menschen ohne Obdach: Für Freude und Unterhaltung mit einem AWO-Konzert vor dem Minna-Sattler-Seniorenzentrum hatte Patrick Arens vom Schaustellerverein Rote Erde e. V. durch den guten Kontakt zu Anja Butschkau schon vor Tagen gesorgt – aber nicht nur das: Er überreichte der AWO-Vorsitzenden am Rande des Termins eine Geldspende. weiterlesen
Meldung vom 26.05.2020
Am heutigen 26. Mai findet bundesweit der 8. Diversity-Tag statt - in diesem Jahr ausschließlich mit Online-Aktionen. "Diversity" oder im deutschsprachigen Raum "Diversität" ist ein Konzept, welches für die Unterscheidung und Anerkennung von Gruppen- und individuellen Merkmalen steht. "Vielfalt" wird häufig anstelle von "diversity" benutzt. Seit 2006 sind die Aspekte der Vielfalt im allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz in der deutschen Gesetzgebung berücksichtigt. Dadurch sollen Personen vor Diskriminierung geschützt werden. (Quelle Wikipedia)weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
AWO fordert Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche / Aktionswoche beginnt am 25. Mai Einkommensverluste, Arbeitslosigkeit, fehlende Verpflegung in Schulen und Kitas belasten armutsgefährdete Familien enorm. Es sei zu befürchten, dass die Pandemie die Wirtschaft und damit die Familien in die Schulden treibt, so Xenja Winziger, Fachberaterin für Schuldnerberatungsstellen beim AWO Bezirksverband Westliches Westfalen. Wenn plötzlich durch Kurzarbeit bis zu 33 Prozent des Einkommens fehlen, geraten viele Familien schnell unter Druck.weiterlesen
Meldung vom 16.05.2020
Selbstgebastelte Kindergrüße, Briefe und Postkarten erreichen die 120 Bewohner*innen der AWO-Seniorenwohnstätte Eving. Die Belegschaft der AWO Dortmund tut sehr viel, um den Frauen und Männern, die keinen und jetzt nur wenig Besuch empfangen und auch selbst das Haus nicht verlassen dürfen, den Alltag so angenehm wie möglich zu machen. „Sehr, sehr viel Post haben wir auf unseren Aufruf mit dem Stichwort ,Kindergrüße‘ bekommen“, sagt Sozialarbeiter Marius Westhues.weiterlesen