Broschüre über die Dortmunder AWO-Ortsvereine erschienen

03.09.2019

Dass Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Wochenende während der Jubiläumsfeier Dortmund als die „Hauptstadt der AWO“ bezeichnet hat, ist nicht übertrieben: Alleine in den mehr als 40 Ortsvereinen und noch einmal genauso vielen Begegnungsstätten arbeiten mehr als 800 Ehrenamtliche, organisieren das Programm im Haus und für die Ausflüge, kochen, backen, musizieren, sorgen für eine sinnvolle und angenehme Freizeitgestaltung.

Diesen Einsatz hat der AWO-Unterbezirk Dortmund nun in Worten und Bildern gewürdigt: In einer 100 Seiten dicken Broschüre stellt sich jeder Ortsverein vor, kommen viele der ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer zu Wort, finden Dortmunder*innen die Adressen der Begegnungsstätten.

Die Ortsvereine werden in den folgenden Tagen mit den Exemplaren beliefert, weitere Interessierte können sich eine Broschüre in der Klosterstraße 8-10 abholen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 17.09.2019
Das Ausflugziel in Dortmunds Süden war am Sonntag der Schultenhof. Das schöne Wetter, das schöne Gelände in Renninghausen und das schöne Programm mit Treckerfahrten und Kartoffelwiegen, mit Hüpfburg und Ölverkostung, mit Bratwurststand und Kuchentheke hatte mehrere tausend Gäste auf den AWO-Hof an der Stockumer Straße gelockt.weiterlesen
Meldung vom 16.09.2019
Der 22. Christopher Street Day meldete sich am 14.09.2019 nach einem Jahr Pause in Dortmund wieder zurück. Die AWO war mit einem Stand auf dem Straßenfest am Platz von Leeds, bei dem nach Angaben der Veranstalter rund 10.000 Menschen verweilten, mit dabei. Damit macht die AWO deutlich, dass alle Menschen, gleich welche sexuelle Ausrichtung, die gleichen Rechte haben. Gleichwohl wirbt die AWO für mehr Toleranz für homo-, bi-, trans- und intersexuelle Menschen.weiterlesen
Meldung vom 12.09.2019
Ein facettenreicher Fachtag der Friedrich-Ebert-Stiftung und des AWO Bundesverbandes, Bärbel Nellissen war als Teilnehmerin eingeladen mit Theresa Bücker (Publizistin), Dr. Antje Schrupp (Politologin), Dr. Millay Hyatt (Autorin) und Maria Noichl Bundesvorsitzende ASF, zu diskutieren. weiterlesen
Meldung vom 09.09.2019
Gerda Kieninger, Vorsitzende der AWO Dortmund, überreicht den Pokal Glück mit dem Wetter hatten am 07.09.2019 die Kicker des Sommerfestes und Fußballturniers der AWO Assistenzagentur, denn nicht nur die Siegermannschaft strahlte, sondern auch das Wetter an diesem Tag. In diesem Jahr beteiligten sich sogar 9 Mannschaften der AWO Eingliederungshilfe, der Wohnhäuser für behinderte Menschen sowie der Lebenshilfe Dortmund.weiterlesen
Meldung vom 09.09.2019
Zum sechsten Mal lädt das Roma Kulturfestival Djelem Djelem in Dortmund zu Konzerten, Theater und Filmen, Ausstellung, Diskussion, Lesung sowie einem Familienfest an neun verschiedenen Orten der Stadt. Mit dabei sind u.a. der Kulturort Depot, das Dietrich-Keuning-Haus und das domicil, das Literaturhaus und die Auslandsgesellschaft. Über 30 Partner wirken am Programm mit, das fast vollständig kostenlos ist – vom Film bis zur Fachtagung. Veranstalter sind AWO Unterbezirk Dortmund, Stadt Dortmund, Theater im Depot, Romano Than e.V. und Carmen e.V..weiterlesen
Meldung vom 05.09.2019
Am 07.09.2019, Beginn 13 Uhr, lädt das Team der AWO-Assistenzagentur zu einem inklusiven Sommerfest mit integrativem Fußballturnier herzlich ein. Gemeinsam mit dem Fußballverein TuS Eving Lindenhorst e.V. (Adresse: Probstheidastr.13, 44339 Dortmund) veranstalten wir ein Kleinfeldturnier auf der Sportanlage Eckeystadion in Dortmund Eving.weiterlesen
Meldung vom 03.09.2019
Dass Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Wochenende während der Jubiläumsfeier Dortmund als die „Hauptstadt der AWO“ bezeichnet hat, ist nicht übertrieben: Alleine in den mehr als 40 Ortsvereinen und noch einmal genauso vielen Begegnungsstätten arbeiten mehr als 800 Ehrenamtliche, organisieren das Programm im Haus und für die Ausflüge, kochen, backen, musizieren, sorgen für eine sinnvolle und angenehme Freizeitgestaltung.weiterlesen
Meldung vom 27.08.2019
Franz Müntefering, Foto: Alex Völkel (Nordstadtblogger) Alles rund um die Arbeiterwohlfahrt, um Lebensfragen damals und heute, präsentieren Prominente aus Stadt und Land am Freitag, 30. August, und Samstag, 31. August, während der Feier zum 100-jährigen Bestehen der AWO in der Mayerschen Buchhandlung am Westenhellweg. Der bekannteste Gast am Freitag ist der SPD-Politiker Franz Müntefering, der – wie könnte es in einer Buchhandlung anders sein -, um 14 Uhr die Gelegenheit nutzt, und aus seinem Buch „Unterwegs: Älterwerden in dieser Zeit“ liest.weiterlesen
Meldung vom 27.08.2019
Gerda Kieninger die Vorstandsvorsitzende der AWO UB Dortmund überreichte dem Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Roggenbach und seinem Team einen Blumengruß und gratulierte herzlich zum Jubiläum. Am 01.09.1994 übergab die Stadt Dortmund 28 bisherige städtische Altenbegegnungsstätten in die Trägerschaft von Dortmunder Wohlfahrtsverbänden mit dem Ziel, auf der einen Seite für die Stadt (Personal-)Kosten zu sparen und andererseits mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer*innen der Wohlfahrtsverbände die Attraktivität dieser Senioren-Treffpunkte zu erhöhen.weiterlesen
Meldung vom 19.08.2019
(von links) Nadine Somer, Monika Mlynczak, Anne Hülsen, Gerda Kieninger, Gerd Mlynczak und Bernd Kompe Mit einer neuen Attraktion möchte der Schultenhof Jung und Alt begeistern: Die AWO-Einrichtung möchte ein Generationen-Karussell anschaffen. Doch das inklusive Spielgerät für Menschen jeden Alters kostet 20.000 Euro. Dafür hat die Sparkasse Dortmund jetzt 12.000,- € zugesagt.weiterlesen