Titelverteidigerin 'Kita Holzen' gewinnt erneut den AWO Cup

02.07.2019

Die Kindertagesstätte der AWO in Holzen konnte ihren Titel als Siegerin des AWO-Fußball-Cups verteidigen. Das Turnier wurde jetzt zum zweiten Mal ausgetragen und wieder waren es die Jungen und Mädchen aus der Einrichtung Am Hasenberg, die den Pokal mitnehmen konnten. Da der Schlusspfiff wie geplant schon am Mittag zu hören war, konnte der Wettbewerb trotz der stets steigenden Temperatur wie geplant ablaufen.

Zwölf Teams gingen vor einem 400-köpfigen Publikum auf den Rasenplatz im Stadion von Rot-Weiß Barop, in zwei Gruppen spielte jeden gegen jeden. Jede Mannschaft hatte eigene Trikots, Hosen und Stutzen in selbst gewählten Farben von der AWO erhalten. Rote und gelbe Karten mussten die Schiedsrichter Pascal Bülow und Hans-Peter Palloks nicht zeigen, auch keinen Foul-Elfmeter pfeifen. Ein Halbfinale, so berichtet Palloks, der auch das Turnier organisierte, habe mit Elfmeter-Schießen entschieden werden müssen. Die Mannschaft aus der Kita an der Burgholzstraße gewann gegen das Team aus der Langschedestraße, verlor dann aber das Endspiel gegen die Kinder aus Holzen.

Zum Schluss gab es Medaillen für alle und Lob für Palloks von den Eltern der betreuten Kinder und von den Kolleg*innen wegen der guten Idee. Steht der erste Pokal aus dem vergangenen Jahr für immer in der Tageseinrichtung in Holzen, ist der jetzt überreichte ein Wanderpokal. Der muss nächstes Jahr wieder mit auf den Platz, wenn Hans-Peter Palloks, Leiter der AWO-Kita DSW21, zum dritten Mal die Kolleg*innen auffordert, mit den Jungen und Mädchen zu trainieren, damit alle erneut ein spannendes Turnier erleben.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 15.05.2020
Berlin, den 15.05.2020. Viele Familien erleben durch die Pandemie große Belastungen. Zum Internationalen Tag der Familie betont die Arbeiterwohlfahrt, dass viele davon nicht neu seien – sondern die Krise nur das Brennglas auf bestehende Probleme hält. Familien müssten endlich besser unterstützt werden, fordert der Verband.weiterlesen
Meldung vom 14.05.2020
Berlin. Zum diesjährigen Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie am 17.05., kurz IDAHOT, werden die meisten geplanten Aktionen auf Grund der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen nicht oder nur eingeschränkt stattfinden können. Umso wichtiger ist es daher aus Sicht der Arbeiterwohlfahrt, an diesem Tag Solidarität mit allen Opfern von Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie zu zeigen.weiterlesen
Meldung vom 13.05.2020
AWO Bundesverband begrüßt Gesetz zum Schutz von Minderjährigen vor Konversionsbehandlungen Berlin. Das jetzt verabschiedete Verbot so genannter Konversionstherapien war überfällig. weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Gemeinnützige Träger wie die AWO können das ausstehende Drittel der Pflege-Prämie nicht zahlenweiterlesen
Meldung vom 11.05.2020
Frieden ist ein humanitärer Wert –ohne Frieden ist alles nichts. Es ist also gut, wenn in diesen Tagen mit Rückblenden auf die Zeit des Zweiten Weltkrieges und seine Folgen für die Menschen, die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und das soziale Leben in Deutschland und Europa aufmerksam gemacht wird. Genauso wichtig ist der Hinweis auf die Ursachen und die Urheber dieses Dramas, auf die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten, auf Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus. Gerade in Zeiten eines sich ausbreitenden Rechtsradikalismus muss dieser Zusammenhang verdeutlicht werden.weiterlesen
Meldung vom 11.05.2020
Zum Tag der Kinderbetreuung am heutigen 11. Mai besuchten die AWO-Vorsitzende Anja Butschkau und Mirja Düwel, Leiterin der Zentralen Dienste, verschiedene Kinder- und Jugendeinrichtungen des Unterbezirks. Persönlich wollten sie den Mitarbeiter*innen vor Ort danken, die in dieser besonderen Zeit für Kinder und Familien da sind. Ob Kindertageseinrichtung, OGS, Jugendwohngruppe oder Kindertagespflege mit den ca.weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Anstelle von Rosen zum Muttertag, spendeten die Genossinnen und Genossen das dafür vorgesehene Geld in Höhe von 100,- Euro heute an eine Kinder-und Jugendeinrichtung in ihrem Stadtbezirk. Und Blumen für die Mitarbeiterinnen gab es selbstverständlich auch, überreicht vom Stadtbezirksvorsitzenden Volker Schultebraucks und Ratskandidat Jonas Hassel.weiterlesen
Meldung vom 07.05.2020
Am 05.05.2020 hat das Gesundheitsministerium Lockerungen der Besuchsregelungen in den vollstationären Pflegeeinrichtungen bekanntgegeben. Die AWO steht hinter diesem Schritt, denn Tag für Tag ist spürbar, wie sehr sich Angehörige und Bewohner*innen einen Besuch wünschen. Erste Schritte der Lockerung können verantwortungsvoll gegangen werden, denn durch das Verständnis der Angehörigen und die hervorragende, professionelle Arbeit der Mitarbeitenden wurde viel Sicherheit für alle geschaffen.weiterlesen
Meldung vom 06.05.2020
In der AWO Dortmund freut man sich über eine großzügige Spende von Schutzmasken: 2500 einfache und 400 medizinische KN95/FFP2 Masken wurden heute, am 06.05.2020 von der Bekleidungsfirma LERROS Retail GmbH an den AWO Unterbezirk Dortmund übergeben.weiterlesen
Meldung vom 05.05.2020
05. Mai Am heutigen europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen fordert die AWO Solidarität in Form von finanzieller, technischer und personeller Hilfe, die den Schutz und die Gesundheit besonders vulnerabler Personengruppen gewährleistet. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes:weiterlesen