Eugen-Krautscheid-Haus - Neues Programmheft liegt vor

24.06.2019

Das neue Programmheft des Eugen-Krautscheid-Hauses (EKH) für das 2. Halbjahr 2019 ist erschienen.

Interessierte Menschen ab 55+ finden ein vielfältiges Angebot an Smartphone-, PC-, Tanz-, und Gymnastikkursen, Gesprächskreisen, Tagesfahrten, kulturellen Veranstaltungen u.v.m.

Das Programmheft ist erhältlich im Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44135 Dortmund oder im AWO StadtZentrum Klosterstraße 8 - 10, 44135 Dortmund.

Nähere Infos unter: Tel. 39 572 - 0

Programmheft online

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.05.2021
Die AWO Dortmund ist Mitglied im Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus und hat am Samstag gemeinsam mit allen Akteur*innen dazu aufgerufen, in Dorstfeld Stellung zu beziehen, nachdem Neonazis dort für den 1. Mai eine Kundgebung angemeldet hatten. Für die Neonazis war es dort die erste Station, um dann weiter nach Essen und Düsseldorf zu ziehen.weiterlesen
Meldung vom 01.05.2021
In unseren Familienzentren sind Menschen aller Generationen und Kulturen willkommen. Hier ermöglichen wir Angebote wie Hausaufgabenbetreuung, Ferienangebote und Beratungsgespräche in bspw. Erziehungsfragen mit kompetenten Mitarbeitenden. Für unser Familienzentrum Braunschweiger Straße haben wir einen Erklärfilm produziert, der allen zeigt, was in der Kita Braunschweiger Straße alles möglich ist.weiterlesen
Meldung vom 29.04.2021
Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ werden DGB und Gewerkschaften am 1. Mai 2021 für ihre Positionen und Forderungen im Superwahljahr demonstrieren – digital, kreativ aber mit Abstand. Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie wird der Tag der Arbeit 2021 trotz Einschränkungen genutzt, um politischen Forderungen Gehör zu verschaffen. Wie im letzten Jahr gibt es wieder einen Livestream, der zeitgleich auf der DGB-Internetseite, Facebook und Youtube übertragen wird.weiterlesen
Meldung vom 28.04.2021
Vom 18. bis 20. Mai 2021 findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt – in diesem Jahr  und zum ersten Mal ausschließlich digital. Die AWO ist mit zehn Fachveranstaltungen beim DJHT-Fachkongress und vier Ständen bei der Fachmesse vertreten. Aus dem AWO Unterbezirk Dortmund wird Katrin Meyersieck vom Tochterunternehmen dobeq GmbH als Referentin zusammen mit Muna Hishma, AWO Bezirk Westliches Westfalen, in folgendem Fachforum berichten und diskutieren: Di., 18.05. / 14.00 – 15.30 Uhr / Fachforum Schulabsentismus – Junge Menschen erreichen, halten und stärkenweiterlesen
Meldung vom 23.04.2021
Der Fahr- und Einkaufs-Service der AWO-Asseln/Husen/Kurl steht auch weiterhin bereit. Brigitte Appelhans (Foto oben mitte) aus Asseln war die erste Nutzerin des AWO-Mobils für eine Fahrt zum Impfzentrum in Hörde. Die sich bei den gebuchten Fahrten abwechselnden ehrenamtlichen Fahrer Manfred Drechsler (Foto oben rechts) und Norbert Roggenbach (Foto oben links) begleiteten Brigitte bei dieser Fahrt gemeinsam.weiterlesen
Meldung vom 22.04.2021
Eine Kooperationsveranstaltung des Seniorenbüros Innenstadt-West und der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund  An die Freund*innen der Literatur,weiterlesen
Meldung vom 21.04.2021
Berlin, den 21.04.2021. Der Bundestag will das Teilhabestärkungsgesetz morgen in zweiter und dritter Lesung verabschieden. Eine Regelung zur Assistenz im Krankenhaus fehlt bisher.weiterlesen
Meldung vom 20.04.2021
Es gab in den vergangenen Monaten nicht viele Gelegenheiten, um ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Die Menschen sind gezwungen, auf soziale Distanz zu gehen. Das Internet war und ist in der Corona-Pandemie ein Zufluchtsort, um miteinander in Verbindung zu bleiben, in Kontakt zu treten - und Solidarität zu erzeugen.weiterlesen
Meldung vom 14.04.2021
Berlin, den 14.04.2021. Der AWO Bundesverband hat Stellung zum Entwurf des 6. Armuts- und Reichtumsberichts genommen. Demnach steht die Armutsrisikoquote nicht nur auf einem neuen Höchststand, sondern es gelte immer häufiger: Einmal arm, immer arm. Die Corona-Pandemie verschärfe die soziale Ungleichheit noch. Der Verband warnt deutlich vor den Folgen verfestigter Armut und fordert eine grundsätzliche Reform der Armutspolitik.weiterlesen
Meldung vom 14.04.2021
Prof. Johannes Münder hat im Auftrag des AWO Bundesverbands ein aktuelles Rechtsgutachten zur „Verortung zentraler Qualitätsdimensionen bei der ganztägigen Förderung von Grundschulkindern“ vorgelegt. weiterlesen