„Aktiv für Demokratie und Toleranz“ – Preis für Djelem Djelem

12.06.2018

Schon im vergangenen Jahr wurde die AWO für Ihr Kooperationsprojekt Djelem Djelem als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017 vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am Montag, den 11. Juni 2018 von 14.00 bis 15.30 Uhr in Münster statt.

Viele Menschen in Deutschland leisten durch ihr Engagement im Alltag einen wichtigen Beitrag für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft – oft ganz im Stillen. Um beispielhafte Aktionen für Demokratie- und Toleranzförderung zu sammeln und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) 2017 zum 17. Mal in Folge den bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgeschrieben. Aus 381 Einsendungen wurden Projekte vom Beirat des BfDT als besonders vorbildlich ausgewählt, darunter das Dortmunder Projekt Djelem Djelem.

Mit dieser öffentlichen Preisverleihung wurde nicht nur das Engagement gewürdigt und die Auszeichnung überreicht, sondern auch Gelegenheit gegeben, das Projekt vorzustellen. In einem moderierten Gespräch mit der Vorsitzenden Gerda Kieninger der AWO UB Dortmund und Sami Dzemailovski, Vorsitzender von Carmen e.V, wurde für alle veranschaulicht, was Djelem Djelem ausmacht.

Gerda Kieninger trat dann gemeinsam mit Ricarda Erdmann, der Projektleiterin bei der AWO UB Dortmund und den Kooperationspartnern Hassan Adzaj (Vorsitzender Romano Than), Martin Loberg (Auslandsgesellschaft), Öykü Özdencanli (Stadt Dortmund), Jörg Loose und Anca Cora (beide AWO) zur Urkundenannahme auf die Bühne.

Wir gratulieren herzlich den Preisträger*innen und wünschen für die diesjährigen Veranstaltungen im Rahmen des Festivals Djelem Djelem ab dem 19.09.2018 ein gutes Gelingen!

 

Termine Djelem Djelem 2018

07.09. – 09.09.   Pre-Opening/ Friedensplatz
19.09.2018          Eröffnung/ Theater im Depot
20.09.2018          Fachtagung: Roma-Mediatoren im Bildungssystem
20.09.2018          Gesprächsabend: Engagement von Roma Akteuren/ Auslandsgesellschaft
21.09.2018          Theaterabend/ Theater im Depot
22.09.2018          Bockparty/ Dietrich-Keuning-Haus
23.09.2018          Familienfest/ Nordmarkt
23.09.2018          Filmabend/ Sweet-Sixteen-Kino

Weitere Nachrichten

Meldung vom 03.07.2020
Anlässlich der Verabschiedung des Grundrentengesetzes durch den Deutschen Bundestag erklärt der AWO Vorstandsvorsitzende Wolfgang Stadler:weiterlesen
Meldung vom 01.07.2020
ab 01.01.2022 sollen Familienleistungen bundesweit auch digital beantragt werden können. Anträge auf Kindergeld, Elterngeld, Kinderzuschlag und Namensbestimmungen können so vereinfacht und mit einem deutlich geringeren Zeitaufwand für Eltern erledigt werden. Das Gesetz entlastet Eltern von zahlreichen Nachweispflichten – erforderliche Daten tauschen zuständige Stellen mit Einwilligung der Eltern stattdessen untereinander aus.weiterlesen
Meldung vom 29.06.2020
Die Integrationsagentur der AWO Unterbezirk Dortmund lädt ein zur Teilnahme an einem Online-Seminar zum Thema „Umgang mit Parolen in und außerhalb des Netzes“.weiterlesen
Meldung vom 26.06.2020
Pressemitteilung des AWO Bundesverbandes e.V. Berlin,23.6.2020. Anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse eines Gutachtens zur Regelsatzneuermittlung im Auftrag von Bündnis 90/Die Grünen kommentiert Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes:weiterlesen
Meldung vom 25.06.2020
Die Begegnungsstätten in Dortmund stehen vor der schrittweisen Öffnung ab dem 01.07.2020: Das zumindest ist das Signal der Stadt und die Ehren- und Hauptamtlichen der AWO-Begegnungsstätten bereiten sich vor.weiterlesen
Meldung vom 23.06.2020
am 24. Juni 2020 veranstaltet die Friedrich Ebert Stiftung von 17 - 18:30 Uhr einen Webtalk zum Thema "Werden Ein-Elter-Familien in Corona-Zeiten nicht allein gelassen? weiterlesen
Meldung vom 19.06.2020
Berlin. Mit erheblichem politischem Druck wird aktuell auf eine schnelle Öffnung hin zum Regelbetrieb in der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege in verschiedenen Bundesländern hingewirkt. Damit soll Eltern die Umsetzung des uneingeschränkten Rechtsanspruchs auf Förderung ihrer Kinder ermöglicht werden. Die AWO begrüßt es sehr, dass damit für alle Kinder wieder Teilhabe an frühkindlicher Bildung, Erziehung und Betreuung geschaffen wird.weiterlesen
Meldung vom 18.06.2020
Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist nun endlich an den Start gegangen und kann im Google-Play-Store sowie im Apple-App-Store runtergeladen und auf Ihrem Smartphone installiert werden. Die Corona-Warn-App soll dabei helfen, alle Kontakte einer infizierten Person schnell zu informieren.weiterlesen
Meldung vom 17.06.2020
Einst hatte die Sparkasse in dem Haus eine ihrer vielen Filialen untergebracht, heute trifft sich in dem Gebäude an der Sölder Straße 148 der AWO-Ortsverein Sölde und lädt sich immer viele Gäste ein. Und in diesem Sommer spielt auch die Sparkasse wieder eine Hauptrolle: Dank einer Spende von 6000 Euro wird der Zugang zur Begegnungsstätte barrierefrei. Die Treppenstufen vom Bürgersteig ins Haus sind zwar nicht hoch, aber mit dem Rollator vorne weg oder müden Beinen ist es schon eine Herausforderung, die AWO-Nachmittage zu besuchen.weiterlesen
Meldung vom 16.06.2020
Ab Mittwoch, 17. Juni, öffnen die Seniorenbüros ihre Türen wieder: Nach vorheriger Terminvereinbarung beraten die Mitarbeitenden wieder persönlich zu allen Anliegen rund ums Älterwerden. Besucher*innen der Seniorenbüros benötigen einen Mund-Nasen-Schutz, müssen Abstand halten und dürfen nur einzeln zur Beratung kommen; Ausnahme: es werden Betreuer*innen, Rechtsbeistände oder Dolmetscher*innen benötigt. Eine Plexiglaswand zwischen Gast und Mitarbeiter*in sorgt dafür, dass der Mundschutz während des Gesprächs abgenommen werden kann. Hausbesuche sind leider weiterhin nicht möglich.weiterlesen