Es schlägt 12!

04.06.2018

Armut und Ausgrenzung in Dortmund und Europa
Besuch in Dortmund am 29.05.2018: Das EMIN-Team ist im Sommer 2018 mit einem Bus in allen EU-Ländern unterwegs. EMIN, das Europäische Netzwerk für Mindestsicherung, wurde gegründet mit dem Ziel, das Thema Armut auf die politische Agenda zu setzen, eine Strategie zur Armutsbekämpfung zu entwickeln und Mindeststandards zu verankern. Auch Kirchen, Sozial- und Wohlfahrtsverbände gehören zum Europäischen Armutsnetzwerk, welches EMIN gegründet hat.

Das Dortmunder Netzwerk „arm in Arm“ nutzte den Besuch des EMIN-Busses an der Reinoldi-Kirche, um Armut in Dortmund zu thematisieren. Eingeladen waren Menschen, die Armut erfahren haben und Politiker*innen, sowie Expert*innen, um miteinander ins Gespräch zu kommen: Wie können wir Armut bekämpfen? Wie können Mindest-Standards in Europa, in Dortmund aussehen? Wer kann den Anstoß geben und wer muss sie setzen?

Nach einem Flashmob „Es schlägt  12!“ mit lautem Klingel aus unzähligen Weckern gab es Wissenswertes zum Thema Armut: Interessante Interviewpartner*innen wie Birgit Zörner, Sozialdezernentin, und Gisela Tripp von der Arbeitslosenberatungsstelle boten neben Stellwänden und Ausstellungen (Altersarmut: DGB,  Kinderarmut: Frauenzentrum, Kinderschutzbund, Sozialticket: Initiative Sozialticket, Wohnungslosigkeit: BODO/Gast-Haus, Arbeitslosigkeit:  ALZ der AWO) Daneben wurden von der AWO UB Dortmund mit einer Suppenküche alle Besucher*innen, alle Bürger*innen mit einer leckeren Linsensuppe versorgt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.02.2019
Unter dem Motto „Schals gegen soziale Kälte“ rufen wir dazu auf, gemeinsam viele Schals zu stricken. Diese sollen auf dem großen Jubiläumsfest "100 Jahre AWO" am 30. August in der Dortmunder Innenstadt präsentiert werden: möglichst viele Schals, die – von Menschen aneinander gehalten – dann über eine möglichst spektakulär lange Strecke reichen – eine logistische Herausforderung! Am zweiten Tag des AWO-Festes am 31.08.2019 sollen die „Schals gegen die soziale Kälte“ bereits auf dem Fest gegen Spenden abgegeben werden.weiterlesen
Meldung vom 18.02.2019
Die AWO KiTa Nortkirchenstraße, derzeit auf dem Weg zum Familienzentrum, bietet einen Tag der offenen Tür, am Samstag, den 23. Februar 2019 und in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr verschiedene Einblicke für Groß und Klein. weiterlesen
Meldung vom 13.02.2019
Mit einem Fest in der dobeq-Kulturwerkstatt hat die Arbeiterwohlfahrt Dortmund Joachim Thiele verabschiedet, den langjährigen Bereichsleiter für Bildung und Arbeit sowie Geschäftsführer der Unternehmen dobeq GmbH und GAD GmbH. weiterlesen
Meldung vom 06.02.2019
Vom LaufTreff Bittermark erhielt die AWO eine Spende in Höhe von 500 Euro für das Projekt "Tischlein deck dich". weiterlesen
Meldung vom 30.01.2019
Strömender Regen über dem Schultenhof. Eigentlich kein gutes Wetter für einen Hofrundgang. Die SPD-Landtagsabgeordneten Anja Butschkau und Carina Gödecke, ihres Zeichens Vizepräsidentin des Landtags, kamen dennoch, um sich über die Arbeit der AWO auf dem Schultenhof zu informieren. weiterlesen