„...Wenn nicht wir, wer dann…?!“

26.04.2018

So lautete das Motto der Veranstaltung, die am Dienstagabend, den 24.04.2018 im Theater im Depot stattfand. Zum Theaterstück kam nicht nur viel Prominenz aus Politik und Verwaltung darunter die Landtagsabgeordnete Anja Butschkau, sondern vor allem auch weit über hundert Ehrenamtliche aus AWO-Ortsvereinen.

In ihrer Begrüßungsrede forderte die AWO-Vorsitzende Gerda Kieninger eindringlich eine Rückkehr zu mehr Streitkultur. „Wir haben vielleicht verlernt zu streiten. Wir, die wir in eine Welt geboren wurden, in der wir für nichts mehr kämpfen mussten, in der es alles schon gab: Frieden, Freiheit, Demokratie und einigen Wohlstand“, erklärte sie. Anscheinend gehe man in einer wohlhabenden Konsens-Gesellschaft Konflikten lieber aus dem Weg und halte es nicht mehr aus, wenn andere andere Meinungen haben. Und sie forderte auf zu konstruktivem Miteinander-Streiten, Konflikte-Austragen und Aushalten-Können, und damit zum Mut zur freiheitlichen Demokratie. Denn, so Kieninger: „Unsere Demokratie braucht Freunde und Verteidiger.“ Sie lud die Anwesenden im Anschluss auf eine Zeitreise zu den Wurzeln der Arbeiterwohlfahrt ein.

Im Rahmen der Kampagne „Zukunft mit Herz gestalten: Neues Leben für alte Werte“ initiierte die AWO Dortmund die Entstehung eines Theaterstückes von und mit Paula Stöckmann und Hendrik Becker, dem Theater Löwenherz aus Bochum. So tauchte das Publikum ein in das Leben von Marie Juchacz, die mal gesagt hat: „Ein Baum wächst so wie der Boden ihn nährt und der Wind ihn zerzaust….“. In Collagen aus Szenen und Texten von und über sie setzt sich das Stück mit dem Leben und der Motivation der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt auseinander, um von ihrem Mut und ihrer Tatkraft zu lernen. Es wurde ein anregender Abend mit einem Stück Theater, Emotionen, kleinen Leckereien und dem Gedanken, dass jede/r einzelne gefragt ist, wenn sich etwas ändern soll.

„Geschichte wird nicht einfach gemacht. Wir alle sind an ihr beteiligt.“ So die Schlussworte von Gerda Kieninger.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.awo-dortmund.de/zmh

http://www.zusammenhalt-durch-teilhabe.de/akteure/143707/arbeiterwohlfahrt-bezirksverband-westliches-westfalen-e-v