Begegnung zwischen Büchern – Besuch in der Bezirksbibliothek Scharnhorst

07.04.2022

Nicht zu übersehen und dennoch unbekannt: die Stadtbezirksbibliothek in Scharnhorst, am Rande des eks (Einkaufszentrum) und neben der Gesamtschule. So waren dann einige der Teilnehmer*innen der Führung durch die Räume überrascht von Größe und Helligkeit, vom Programm und von den Besonderheiten. Bibliotheksleiter Andreas Röhr hatte sich die Zeit genommen – fast zwei Stunden, um für Begegnung VorOrt seinen Arbeitsplatz zu erklären.

Die Scharnhorster Bibliothek ist die größte der zehn Bezirkseinrichtungen in Dortmund und die einzige mit einem Veranstaltungsbereich, erfuhren die Gäste. Vor allem Kinder und Jugendliche werden während Workshops in Sachen Medienkompetenz geschult. Da die Bibliotheken keinen Veranstaltungsetat hätten, sieht Röhr zu, das Geld von anderer Seite zu bekommen. Und das gelingt. Bezirksvertretung und der Förderverein der Gesamtschule geben gerne, zudem floss finanzielle Unterstützung aus dem Topf Soziale Stadt, da Scharnhorst-Ost als Aktionsraum gilt.

Doch auch Theateraufführungen und Konzerte für alle Altersgruppen holt Röhr an den Mackenrothweg 15. Und die sind alle stets ausverkauft, sagt der Einrichtungsleiter. Junge Leser*innen aus anderen Bezirken kommen ebenfalls gerne nach Scharnhorst, denn hier können sie in der einzigen Dortmunder Freestyle-Jugendbibliothek immer die aktuellen Bücher, Filme und Hörbücher finden, die sie als 14- bis 24-Jährige anspricht. Um als Bücherei hier auf dem Laufenden zu sein, überweist die Bezirksvertretung Jahr für Jahr Geld.

Das Unwetter mit der Überschwemmung im Juli letzten Jahres und die Kontaktbeschränkungen wegen der Ansteckungsgefahr haben der Bibliothek stark zugesetzt. Fast ein Jahr lang habe niemand in die Räume gedurft, so Röhr. Seit Anfang November 2021 gelten nun wieder die regulären Öffnungszeiten.

 

Bild oben: Andreas Röhr (l.) erzählt Teilnehmenden der Führung, welche Bedeutung die Bibliothek für Scharnhorst hat. Foto: Susanne Schulte

Weitere Nachrichten

Meldung vom 11.01.2024
Das EKH bietet einen neuen Kurs Heilyoga an. Die tibetische Bewegungslehre erhöht das Körperbewusstsein, unterstützt Heilungsprozesse und fördert das Wohlbefinden. Lu Jong ist geeignet für alle Altersgruppen und Fähigkeiten. Kursleiterin ist Ute Korinth. Im AWO Eugen-Krautscheid-Haus | Lange Str. 42 | 44137 Dortmund Ab Dienstag, 16. Januar 2024, 9 Termine, jeweils 08:00 – 09:00 Uhrweiterlesen
Meldung vom 11.01.2024
Pressemitteilung des AWO Bundesverbandes Klimageld jetzt – für sozial gerechten Klimaschutz!AWO fordert mit Bündnis schnelle Einführung des Klimageldes In einem gemeinsamen Aufruf fordern AWO, BUND, Volkssolidarität, Parität, Diakonie und VdK von der Bundesregierung, die Einnahmen aus der CO2-Bepreisung in Form eines Klimageldes an die Bürger*innen zurückzugeben.weiterlesen
Meldung vom 09.01.2024
Liebe Freundinnen und Freunde der AWO Dortmund, liebe Interessierte, gerne möchte ich die Chance nutzen, mich zum Jahresbeginn und Start meiner Tätigkeit beim AWO Unterbezirk Dortmund persönlich bei Ihnen vorzustellen.weiterlesen
Meldung vom 06.01.2024
Kraftquellen wiederentdecken! Wenn Sie als Angehöriger ein erkranktes Familienmitglied pflegen und betreuen, führt das oftmals an die Grenze der Belastbarkeit. Jeder Tag stellt Sie vor neue Herausforderungen: Sei es die Organisation der Pflege, die Betreuung selbst, und dazu kommt oft noch Ihre Berufstätigkeit. Der Tag hat nur 24 Stunden und da war doch noch was: die Sehnsucht nach einem kleinen Freiraum für Sie?weiterlesen
Meldung vom 05.01.2024
Mode ist keine Frage des Alters! Mode soll auch im Alter Spaß machen, soll begeistern und Lebensqualität schenken. Mit einer mobilen Boutique und einem Rundum-Service für Bekleidungseinkauf besucht MODEMOBIL die Begegnungsstätte Scharnhorst, Gerader Weg 1, am Montag, den 08. Januar 2024.weiterlesen
Meldung vom 04.01.2024
Wegen des großen Anklangs wiederholen wir den Spaziergang durch Derne am Sonntag, den 7. Januar. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr vor dem Förderverein ‚Gerne in Derne‘, Altenderner Straße 19. Bei diesem Rundgang können auch gerne (ehemalige) Bewohner über ihre Erlebnisse oder Dönekes in Derne erzählen. Wer Lust hat, die Gespräche bei Kaffee und Kuchen fortzusetzen, kommt anschließend mit ins Sonntagscafé im Förderverein ‚Gerne in Derne‘.weiterlesen
Meldung vom 04.01.2024
Die Nordstadtliga ist ein gemeinsames Angebot des Jugendamtes und der offenen Jugendarbeit der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund. Seit 22 Jahren besteht die über das ganze Jahr laufende Straßenfußballliga im Dortmunder Norden für Kinder/Jugendliche im Alter von 10 bis 27 Jahren, darunter auch viele aus schwierigen sozialen und familiären Kontexten. Der Ligabetrieb sorgt für eine sinnvolle, gesunde und regelmäßige Freizeitbeschäftigung und eine Anbindung an soziale Strukturen. Das Angebot wird seit 3 Jahren wissenschaftlich begleitet und regelmäßig evaluiert.weiterlesen
Meldung vom 03.01.2024
Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund hat die FrauenTermineDortmund für das erste Halbjahr 2024 frisch veröffentlicht. Ob Ausstellungen, Lesungen, Filme, Führungen, Vorträge, Kurse, Workshops, Besichtigungen, Treffen oder Beratungsangebote - das Spektrum der Angebote im ersten Halbjahr 2024 ist wieder so vielfältig wie unsere Stadt.weiterlesen
Meldung vom 02.01.2024
Für viele Dorstfelder*innen ist der Weg in die Lange Straße zu beschwerlich. Deshalb bietet das Seniorenbüro Innenstadt-West im Mehrgenerationenhaus, Hospitalstr. 6 (neben dem Sozialamt) in Dortmund-Dorstfeld, eine Außensprechstunde für Senior*innen an. Das Seniorenbüro berät kostenfrei zu allen Fragen rund um das Thema „Älterwerden“:- wohnortnahe Hilfsangebote- Formulare & Antragshilfen- Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung- Bildung und Freizeit- Unterstützung für pflegende Angehörige- Ehrenamtweiterlesen
Meldung vom 02.01.2024
Der AWO-Ortsverein Kirchhörde-Kruckel-Löttringhausen lädt herzlich zum traditionellen Neujahrsempfang in den Möllershof, Hohle Eiche 81, ein! Am Sonntag, 14. Januar 2024, wird von 11:00 und 14:00 Uhr das neue Jahr begrüßt. Neben Sektempfang, Jahresrückblick und Programmvorschau wird Martin Risse aus Schlöttentrop (Geierabend) stimmungsvoll unterhalten. Einen Mittagsimbiss und diverse Getränke sind im Kostenbeitrag von 10 Euro enthalten.weiterlesen