AWO Kopfbild
Schriftbezogene Breite    
Sitemap      Impressum      Datenschutz      Kontakt      Drucken      Suche      Hinweise    


AKTUELLES

Sehen Sie hier Meldungen und Termine des laufenden Jahres.

AWO und Kreisjugendwerk Dortmund starten Aktion Gutmensch
Meldung vom: 15.04.2016

Heutige Pressekonferenz im AWO StadtZentrum Klosterstraße

Traurig, aber wahr: der Begriff „Gutmensch“ wird heute als Schimpfwort genutzt. Und das ist nicht allein ein Problem der Sprache, sondern eine tragische Verschiebung im gesellschaftlichen Wertekontext.

Die AWO Dortmund beobachtet mit Sorge, dass in der heutigen Gesellschaft die Menschen als clever gelten, die Vorteil nehmen, Profit maximieren, Steuern hinterziehen, sich abgrenzen und nur für sich selber sorgen. Als dumm gilt,  wer Fairness, Integration und Nachhaltigkeit lebt, sich solidarisch zeigt und für andere engagiert.

Aber das ist nicht die Gesellschaft in der die AWO Dortmund  leben will.

„Wir stehen für solidarische Werte ein. Unser Handeln ist geprägt von  Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit“,  so die AWO Vorsitzende Gerda Kieninger.

Rund 1.700 hauptamtlich Beschäftigte bei der AWO und ihren Tochtergesellschaften und 6.500 Mitglieder im Verein AWO und seinem Kreisjugendwerk,  setzen sich täglich dafür ein, dass die Gesellschaft bunt, vielfältig, gerecht, tolerant  und gut ist.

„Auch für junge Menschen ist eine sozial gerechte Gesellschaft ein absolut wichtiges Thema“, so die Vorsitzenden des Kreisjugendwerkes Nele Butschkau und Björn Wunderwaldt und weiter  „Von daher war es für uns überhaupt keine Frage, dass wir  uns an dieser Aktion beteiligen werden.“

Deshalb soll mit  dieser Kampagne,  das Wort „Gutmensch“ zurück erobert werden und wieder für das stehen, was es im eigentlichen Sinne bedeutet, nämlich für eine Beschreibung von guten Menschen.

Mit Hilfe von Ansteckern „Gutmensch“, Plakate und Postkarten, die gegen eine kleine Spende bei der AWO erhältlich sind, bittet die AWO Dortmund die Dortmunder Bevölkerung sich an dieser Kampagne zu beteiligen.

Darüber hinaus besteht auf der Facebookseite www.facebook.com/gutmensch.awo  die Möglichkeit  über Erlebnisse mit guten Menschen zu berichten.

Gutmensch

Fotograf: Alex Völkel
Foto v.l.n.r.: Anja Butschkau , Andreas Gora (Geschäftsführer der AWO Dortmund), Gerda Kieninger MdL ( Vorsitzende der AWO Dortmund), Nele Butschkau ( Vorsitzende des Kreisjugendwerkes)